Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

11.12.2017

Winterschau im Historischen Museum

Ab 8. Dezember ist die Ausstellung „Bayreuther Weihnacht anno dazumal“ zu sehen

Im Historischen Museum Bayreuth, Kirchplatz 4, ist derzeit die Ausstellung „Bayreuther Weihnacht anno dazumal“ zu sehen. Winterliche Idylle in der Stadt. Glasflitter und Glitzerstaub zieren das weihnachtliche Tannengrün. Duftendes Naschwerk und die Erwartung auf erfüllte Wünsche lassen Kinderherzen höher schlagen. Der Kälte zum Trotz laden bereits um 1900 gut besuchte „Wintertreffs“ zum Mitmachen ein: Mit Skiern und Rodelschlitten geht es ins Fichtelgebirge – auf dem Röhrensee und am Kanal im Hofgarten vergnügt man sich beim Schlittschuhlaufen.

So vertrieben sich die Bayreuther früher die Adventszeit: Schlittschuhvergnügen im Hofgarten um 1900 (links). Rechts: Der Weihnachtsbaum am Markt um 1956. Fotos: Historisches Museum Bayreuth.

Die Weihnachtsausstellung im Historischen Museum zeigt bis 4. Februar kommenden Jahres mit zahlreichen Exponaten und historischen Fotografien, wie sich die Bayreuther früher die Winterzeit und das Warten auf das kommende Weihnachtsfest verschönerten. Neben dem Wintersport steht vor allem Weihnachten als traditionelles Familienfest mit all seinen bekannten oder fast vergessenen Traditionen im Mittelpunkt: Das festliche Schmücken des Christbaumes mit ausgewähltem Weihnachtsschmuck, das traditionelle Gebäck, die Geschenke und – nicht zu vergessen – das obligatorische Familienfoto vor dem Weihnachtsbaum.

Um eine der Traditionen auch im Museum pflegen zu können, bittet das Historische Museum um die Mithilfe der Bayreuther Bürger: Dem Museumstannenbaum fehlt noch der Weihnachtsschmuck! Besucher, die einen Christbaumschmuckanhänger mit ins Museum bringt und so helfen, den Baum zu schmücken, haben an diesem Tag freien Eintritt.