Stadt Bayreuth

Informationen, hilfreiche Links und Ansprechpartner für Unternehmen in Stadt und Landkreis Bayreuth

Nachdem es aufgrund der aktuellen Infektionszahlen mit dem „Coronavirus“ (2019-nCoV) erneut zu starken Einschränkungen im öffentlichen Leben kommen muss, haben die Wirtschaftsförderungen der Stadt Bayreuth und des Landratsamtes Bayreuth den Informationsservice aus dem Monaten März und April wiederaufgenommen und werden Unternehmen der Region auf dieser Seite sowie auf den Informationsseiten des Landkreises auf dem Laufenden halten.

+++ Aktuelles +++

Beschlüsse Shutdown / Betroffene Branchen

Hier finden Sie die Beschlüsse aus Bund und Land zum Shutdown, der ab 02.11.2020 gilt. Die IHK für Oberfranken hat die Branchen zusammengestellt, die vom Shutdown betroffen sind: https://www.bayreuth.ihk.de/hauptnavigation/service/coronavirus/regelungen-shutdown-4928480.
Informationen welche Regelung bzw. Einschränkung für welche Branchen gelten finden Sie einerseits in der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und andererseits unter dem Punkt „Fragen zum Lockdown Light“ in den FAQs des Bayerischen Gesundheitsministeriums.

 

Wirtschaftshilfen für betroffene Unternehmen und Soloselbständige:
Überbrückungshilfe II/ Überbrückungshilfe III/ Novemberhilfe

Bei der Konferenz im Oktober in Berlin haben sich die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Länder auf eine außerordentliche Wirtschaftshilfe geeinigt, die allen zu Gute kommen soll, die vom Shutdown betroffen sind. Diese soll für Unternehmen bis 50 Mitarbeiter 75% des Umsatzes im Vorjahresmonat betragen. Auch soll eine Überbrückungshilfe III aufgelegt werden, etwa für die Kultur- und Veranstaltungswirtschaft sowie die Soloselbständigen. Außerdem soll der KfW-Schnellkredit für Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten geöffnet und angepasst werden.
Die Eckpunkte für das neue Programm und inzwischen erfolge Konkretisierungen finden Sie zusammengefasst auf den Seiten der IHK Oberfranken Bayreuth.
Die Förderbedingungen sind auf den Internetseiten des BMWi und BMF sowie Details in einer FAQ-Übersicht veröffentlicht.

  • Konkretisierungen Novemberhilfe

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWI) sowie das Bundesfinanzministerium (BMF) haben sich auf eine Verfahren geeinigt. Soloselbständige erhalten eine Abschlagszahlung von bis zu 5.000 Euro, andere Unternehmen bis zu 10.000. Um schnelle Hilfe sicherzustellen, werden Abschlagszahlungen ab Ende November erfolgen, siehe hierzu Pressemitteilung der BMWI.
Die verantwortlichen Bundesministerien haben die Novemberhilfe weiter konkretisiert. So sind auch Beherbergungsbetriebe und Veranstaltungsstätten als direkt betroffene Unternehmen antragsberechtigt. Antragsberechtigt sind auch mittelbar betroffene Unternehmen, z.B. Wäschereien, die über 80 Prozent ihres Umsatzes mit Gaststätten oder Hotels machen.
Die Antragstellung soll ab 25. November über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de möglich sein.
Die Übersichtsseite der IHK fasst die Infos zur Novemberhilfe zusammen: https://www.bayreuth.ihk.de/hauptnavigation/service/corona/hilfen-fuer-die-unternehmen/novemberhilfe-4951614

  • Verlängerung und Erweiterung der Überbrückungshilfe

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWI) sowie das Bundesfinanzministerium (BMF) haben sich darauf verständigt, die bisherige Überbrückungshilfe auszuweiten. Die Überbrückungshilfe II läuft am 31.12. aus, das Programm wird als Überbrückungshilfe III bis zum 30.06.2021 verlängert.
Verbesserungen gibt es dort u.a. bei der Ansetzbarkeit von Ausgaben für Instandhaltung, Modernisierungsmaßnahmen oder auch Kosten für Abschreibungen. Bei der Höhe sind anstelle von bislang max. 50.000 Euro pro Monat künftig bis zu max. 200.000 Euro pro Monat Betriebskostenerstattung möglich.
Weitere Informationen beim BMWI oder beim BMF.

  • Neustarthilfe für Soloselbständige

Die Überbrückungshilfe III bringt auch spürbare Verbesserungen für Soloselbständige (auch aus dem Kunst- und Kulturbereich). Diese sollen künftig eine einmalige Betriebskostenpauschale von bis zu 5.000 Euro für den Zeitraum bis Ende Juni 2021 als steuerbaren Zuschuss erhalten können.
Informationen insbesondere dazu gibt es in der Pressemittelung des BMF.

Details zu allen drei Programmen/Programmteilen finden Sie ferner hier:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/11/20201113-mehr-hilfe-fuer-soloselbstaendige-und-die-kultur-und-veranstaltungsbranche.html

Laufend aktuelle Informationen:

Die IHK für Oberfranken Bayreuth bietet eine umfassende und nach Fachthemen strukturierte Informationsseite unter diesem Link Coronavirus. Darüber empfiehlt sich eine Anmeldung für Newsletter mit allen Updates: ihkofr.de/corona.
Die wichtigsten Ansprechpartner bei Fragen finden Sie in einer PDF-Liste der IHK füt Oberfanken Bayreuth.

+++ Aktuell +++

Fragen zu den Lockdown-Finanzhilfen im November
In einem Video von TVOVideo von TVO beantwortet IHK-Krisenmanager Thomas Zapf  häufig gestellte Fragen zu den aktuellen Lockdown-Finanzhilfen (Ansprechpartner, Unterschied „direkt/indirekt betroffen“, Höhe der Hilfen, Anrechnung von Abhol- und Lieferservice)

Fragen zum Coronabedingten Ausfall von Mitarbeitern
Die Zahl der Arbeitnehehmer, die aufgrund von Quarantänmaßnahmen ausfallen ist aktuelle sehr hoch. Auf der Seite FQA Coronabedingten Ausfall von Mitarbeitern der IHK Oberfanken Bayreuth finden sie die aktuellen Informationen zu tehem wie  Krankmeldungen, Quarantäne, Lohnfortzahlung, Entschädigung bei KiTa-Schließung und vieles mehr.  Ganz aktuell ist hir die seit dem 19.11.2020 geltenden Neufassung des § 56 IfSG, die einen Entschädigungsanspruch auch dann regelt, wenn die Betreuung notwendig wird, weil das Kind selbst unter häusliche Quarantäne gestellt wird und daher KiTa oder Schule nicht besuchen kann.

 

 

Verschiedene Verbände und Interessenvertretungen bieten spezielle Informationen:

Freie Berufe /Selbständig
https://www.bds-bayern.de/information-zum-coronavirus-covid-19

Gastronomie
https://www.dehoga-corona.de/aktuelle-dehoga-meldungen-zum-thema-corona-virus/corona-news/
https://www.dehoga-bundesverband.de/presse-news/aktuelles/dehoga-informiert-coronavirus/

Einzelhandel
www.hv-bayern.de/aktuelles

Handwerk
www.hwk-oberfranken.de/corona

Kultur- und Kreativwirtschaft
https://bayern-kreativ.de/corona
https://bayern-kreativ.de/aktuelles/corona-erste-hilfe/
https://kreativ-bund.de/corona
https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-638/
https://www.bayern-innovativ.de/spielstaettenprogramm

Abhol- und Lieferliste mit Angeboten von Gastronomen und Einzelhändler in der Region Bayreuth

Da es ab 2. November zu einem bundesweiten “Light-Lockdown” kommen wird, der auch die Bayreuther Gastronomie und den Handel betreffen, werden die Informationen zu Abhol- und Lieferangebotennun wieder laufeden aktualisiert:
PDF-Liste (Stand 20.November)

Falls Sie als Gastronom oder Einzelhändler Ihr Angebot aufnehmen lassen wollen, wenden Sie sich an eva.rundholz@stadt.bayreuth.de; Telefon: 0921 25-1001.

Darüber hinaus finden Sie einen Überblick über die Angebote der Bayreuther Einzelhändler nach Branchen sortiert unter https://www.bayreuth-tourismus.de/bayreuth-in-zeiten-von-corona/wir-zusammen-in-bayreuth.
Ansprechpartner für eine Aufnahme auf diese Seite ist das Innenstadtmanagement der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH: innenstadt@bayreuth-tourismus.de.

 

Unterkunftsmöglichkeiten und Home-Office-Arbeitsplätze in Hotelräumen in Stadt und Landkreis Bayreuth

Informationen über Unterkunftsmöglichkeiten in Stadt und Landkreis Bayreuth für Pendler, Geschäftsreisenden bzw. Monteuren finden Sie in einem PDF auf  den Informationsseiten des Landratsamtes.

Ferner werden in der Region Home-Office-Arbeitsplätze in Hotelräumen als Alternative angeboten. Die ideale Ausweichmöglichkeit, wenn ein konzentriertes Arbeiten zu Hause nicht möglich ist oder Büroräumen zu eng sind, um die nötigen Sicherheitsabstände zu waren, zu finden unter www.homeoffice-im-hotel.de.

Auf weitere Zusammenstellungen von allgemeiner Informationen wird von Seiten der Wirtschaftsförderung verzichtet. Die ausgewählte Informationen über Fördermittel und Kreditinstrumente von Bund und Land, von Kammern und Verbänden, für bestimmet Branchen mit Stand 30. April stehen Ihnen aber nachfolgend weiterhin als PDF zur Verfügung.

Einige häufig gestellten Fragen und deren Antworten sowie hilfreiche Links alphabetisch sortiert finden Sie in diesem PDF:

 

Für dringende Fragen können sich Unternehmen auch telefonisch oder per E-Mail an die Wirtschaftsförderung wenden.

Wirtschaftsförderung der Stadt Bayreuth
Telefon: 0921 25-1583
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@stadt.bayreuth.de

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung