Stadt Bayreuth

INNENSTADTENTWICKLUNG

VITALITÄT, LEBENSQUALITÄT & ANZIEHUNGSKRAFT – DIE BAYREUTHER INNENSTADT

 

Die Bayreuther Innenstadt ist ein Ort zum Einkaufen, für die Freizeit und für vieles mehr. Als eines der vier oberfränkischen Oberzentren, dem Sitz verschiedener öffentlicher und privater Verwaltungen sowie als Universitätsstadt zieht der Einzelhandel Besucher aus einem Einzugsbereich von über 330.000 Einwohnern an.

Ziel unserer nachhaltigen Stadtentwicklung ist es, die Innenstadt als attraktiven Einkaufs-, Wohn-, Dienstleistungs-, Kultur- und Arbeitsraum zu erhalten. Gemeinsam mit weiteren städtischen Ämtern und dem Citymarketing bringt die Wirtschaftsförderung Themen und Anforderungen zusammen und entwickelt daraus mit den Innenstadtakteuren integrierte Entwicklungskonzepte.

Die Umgestaltung des Markts, wie die Bayreuther den Straßenzug Maximilianstraße auch nennen, zum „Stadtparkett“ im Zuge der Verlegung des Zentralen Omnibusbahnhof an die Kanalstraße im Jahr 2011 war eines der großen Projekte der letzten Jahre und ist seither ein beliebter Ort zum Bummeln, Feiern und Spielen. Neben dem wöchentlichen Bauernmarkt ist er Ort für Festivals, Märkte und Public Viewings. Im Innenstadtkonzept hat die Stadt die Grundlagen unter anderem für Beleuchtung, Werbung und Gestaltungsrichtlinien festgelegt.

Das City-Marketing

Die wichtigsten Ziele des Innenstadtmanagements in Bayreuth sind  die Belebung der Innenstadt, die Verbesserung der Aufenthaltsqualität sowie die Stärkung des Handels- und Innenstadtangebotes.

Das City-Marketing bringt durch die Konzeption und die Organisation von Veranstaltungen, die sich an die verschiedenen Zielgruppen richten, sowie durch den Aufbau eines Innenstadtnetzwerks diese Ziele konsequent voran. Events, wie die verkaufsoffenen Sonntage, das „Weihnachtliche Bayreuth“ und die Fashion-Modenschau ziehen wiederkehrend viele Besucher aus der Stadt und dem Umland an.

Die Betreuung von Anfragen oder die Projektentwicklung einzelner Standorte werden von der Wirtschaftsförderung in enger Absprache mit dem Citymanagement übernommen.

Weitere Informationen: