Logo der Stadt Bayreuth mit Verlinkung zur Startseite

Corona aktuell

Inzidenzwerte und Zahl der Neu-Infizierten

Tabelle mit Inzidenzwerten und Anzahl der Neu-Infizierten der vergangenen Tage (Quelle: Robert-Koch-Institut)
Hier finden Sie die Inzidenzwerte von Montag bis Freitag. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen können Sie die aktuellen Werte direkt über das Dashboard des Robert-Koch-Instituts abrufen.
TagInzidenzwert Neu-Infizierte
02.12.2022189,4 +18
01.12.2022189,4 +35
30.11.2022186,7 +44
29.11.2022158,3 +41
28.11.2022139,4 +0
25.11.2022184,0 +18
24.11.2022198,9 +22

Testen

Hier finden Sie eine aktuelle Auflistung der Teststationen (PoC-Schnelltests und PCR-Tests) in der Stadt Bayreuth.

Impfen

Impfungen ab Januar 2023 nur noch bei niedergelassenen Ärzten

Die Corona-Impfzentren in der Stadt Bayreuth bieten noch bis Ende Dezember allen Impfwilligen die Möglichkeit, sich bei freier Impfstoffwahl ohne Terminvergabe impfen zu lassen. Angeboten werden dort die angepassten mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna sowie der proteinbasierte Impfstoff Nuvaxovid und der Totimpfstoff Valneva.

Das vom BRK Kreisverband Bayreuth betriebene Impfzentrum in der Hindenburgstraße 10, geöffnet von Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 14 Uhr, hat seinen letzten Öffnungstag am 30. Dezember.

Im Impfzentrum der SKS Ambulanz in den Bayreuther Stadtbadturnhallen, das regulär dienstags bis samstags von 11 bis 18 Uhr öffnet, ist am 24. Dezember, am 30. Dezember sowie letztmalig am 31. Dezember nur zeitlich reduziert jeweils von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Alle Impfzentren in der Stadt bleiben an den Weihnachtsfeiertagen (25./26. Dezember) geschlossen.

Ab Januar 2023 liegen Corona-Impfungen komplett in den Händen der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte.

Aktuelle Einschränkungen in der Corona-Pandemie

Das Bundesinfektionsschutzgesetz erlaubt nur noch so genannte „Basisschutzmaßnahmen“ in bestimmten Bereichen. Die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sowie weitere, aktuell gültige Rechtsgrundlagen zum Corona-Virus finden Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Einen Überblick der Beschränkungen, die derzeit für Bayreuths Bürgerinnen und Bürger gelten, finden Sie im Folgenden.

Eine FFP2-Maskenpflicht gilt im öffentlichen Personenfernverkehr und in Einrichtungen, die vulnerable Personengruppen betreuen. Darunter fallen Arztpraxen, Krankenhäuser, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare Versorgung erfolgt, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken, Rettungsdienste, ambulante Pflegedienste, voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünfte.

Im öffentlichen Personennahverkehr reicht eine medizinische/OP-Maske.

Alle Besucher/innen müssen unabhängig von ihrem Impf- oder Genesenenstatus einen negativen Testnachweis vorlegen (auch wenn sie bereits geboostert sind!).

Grundlegende Informationen

Die Stadt Bayreuth hat für ihre Bürgerinnen und Bürger grundlegende Informationen über das Corona-Virus zusammengestellt. Hier finden sich hilfreiche Links und Antworten auf vielfach gestellte Fragen (FAQs).

Die Kontaktnachverfolgung ist ein wichtiges und wirksames Mittel bei der Bekämpfung des Coronavirus. Mit digitalen Apps lässt sich die Kontaktnachverfolgung für die Gesundheitsämter wie auch für die Bürger/innen vereinfachen und der Impfstatus dokumentieren.
  • CoVPass-App: Mit ihr kann der digitale Impfnachweis geführt werden. | mehr
  • Corona-Warn-App: Die App informiert den Bürger/die Bürgerin, wenn er/sie Kontakt mit nachweislich Infizierten hatte. | mehr

Hilfestellungen für Unternehmen

Die Corona-Pandemie belastet viele Unternehmen in der Region. Die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis informieren Unternehmen der Region.

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bietet Informationen zum Thema Corona-Virus in leichter Sprache an. | mehr

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hält zudem Infos in Gebärdensprache vor. | mehr