Stadt Bayreuth

15.11.2018

Vortrag des Monats bei der NMB GmbH am 4. Dezember

Professor Dr.-Ing. Volker Altstädt lädt im Namen der Neue Materialien Bayreuth GmbH und des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) in Bayreuth herzlich zum „Vortrag des Monats Dezember 2018“ ein. Unter dem Titel “Allzweckwerkzeug NMR – von der Proteinstruktur zur Lebensmittelanalytik” berichtet Professor Dr. Paul Rösch über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Magnetresonanztomographie.

Referenten:
Prof. Dr. Paul Rösch, Geschäftsführer, AlNuMed GmbH, Bayreuth

Termin:
Dienstag, 04. Dezember 2018, 18:30 Uhr

Zur Bildgebung in der Medizin wird heute neben Röntgenaufnahmen als weitaus weniger belastende Methode die Magnetresonanztomographie (MRT, MRI, »Kernspin«) eingesetzt. Entwickelt wurde dieses Verfahren aus der Methode der magnetischen Kernresonanz (Nuclear Magnetic Resonance, NMR), die in den späten 40er Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckt wurde und die sich sehr schnell zu einer zentralen Technik in Chemie und Strukturbiologie entwickelt hat.

Derzeit gewinnt die NMR auch in der Lebensmittelanalytik an Bedeutung und etabliert sich nach und nach als Standardmethode. Dabei kommen insbesondere zwei Verfahren zur Anwendung: Zum einen kann NMR direkt angewandt werden, um im Spektrum einer Probe Inhaltsstoffe zu identifizieren; zum anderen können Spektrendatenbanken von Lebensmitteln aufgebaut werden und Spektren unbekannter Proben mittels multivariater Statistik anhand der Datenbanken interpretiert werden.

Prof. Rösch war nach seinem Studium der Physik und seiner Habilitation am MPI für Medizinische Forschung in Heidelberg überwiegend wissenschaftlich tätig. Neben Aufenthalten als Gastwissenschaftler und Gastprofessor an den Universitäten Indianapolis, Oxford, San Diego und New York war Herr Rösch Dekan an der Fakultät für Naturwissenschaften II und Mitglied des Senats der Universität Bayreuth. Daneben war er langjährig u.a. Gründungsmitglied des Bayreuther Zentrums für Molekulare Biowissenschaften und Vorstandsmitglied des Regionalen Rechenzentrums Nordbayern und des BioMedTec Franken e.V. sowie Direktor des Forschungszentrums für Bio-Makromoleküle und Ordinarius am Lehrstuhl für Biopolymere an der Universität Bayreuth.

Nach dem Vortrag steht Ihnen der Referent für Fragen gerne zur Verfügung.
DIE TEILNAHME IST KOSTENFREI.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine formlose Anmeldung per E-Mail an katrin.stark@nmbgmbh.de gebeten.

Der Vortrag findet bei der Neue Materialien Bayreuth GmbH, Gottlieb-Keim-Str. 60, 95448 Bayreuth-Wolfsbach statt. Ab BAB Abfahrt Bayreuth-Süd der Ausschilderung„Neue Materialien” folgen.