Logo der Stadt Bayreuth

12.02.2021

100 Jahre Stadtbibliothek: Wo Deine Zukunft zuhause ist

Im Jubiläumsjahr 2021 feiert die Einrichtung auch das zehnjährige Bestehen des RW21

Die Stadtbibliothek Bayreuth feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen und zugleich den zehnten Geburtstag des RW21. Das neue Zuhause, mit viel Raum und Licht für ein besonderes Bibliothekskonzept, wurde fast auf den Tag genau, am 11. Februar 2011 bezogen. Zu feiern gibt es also ein Doppel-Jubiläum, das den Blick zurück und noch viel mehr nach vorne lenkt. Denn Vergangenheit und Zukunft gehen hier Hand in Hand. Kommuniziert wird dies mit einem Jubiläumskonzept, das sich pandemiebedingt auch in das Jahr 2022 erstrecken wird.  

Voller Vorfreude auf einen spannenden Jubiläumszeitraum hat am Freitag (12. Januar 2021) die Leitung der Stadtbibliothek, Jörg Weinreich und Bianka Hoffmann (stellvertretende Leitung), zusammen mit Oberbürgermeister Thomas Ebersberger und Kulturreferent Benedikt Stegmayer die ersten Motive der Jubiläumskampagne präsentiert. Dabei durften natürlich das Maskottchen der Kinderbibliothek, der Igel Kibby, und Anne Ulmer (Leitung der Kinderbibliothek) sowie Monika Pellkofer, verantwortlich für die Programm- und Öffentlichkeitsarbeit in der Stadtbibliothek, natürlich nicht fehlen.
Voller Vorfreude auf einen spannenden Jubiläumszeitraum hat am Freitag (12. Januar 2021) die Leitung der Stadtbibliothek, Jörg Weinreich und Bianka Hoffmann (stellvertretende Leitung), zusammen mit Oberbürgermeister Thomas Ebersberger und Kulturreferent Benedikt Stegmayer die ersten Motive der Jubiläumskampagne präsentiert. Dabei durften natürlich das Maskottchen der Kinderbibliothek, der Igel Kibby, und Anne Ulmer (Leitung der Kinderbibliothek) sowie Monika Pellkofer, verantwortlich für die Programm- und Öffentlichkeitsarbeit in der Stadtbibliothek, natürlich nicht fehlen.

Eingeläutet durch eine eigens für dieses Jubiläum konzipierte Kampagne, wird die Bibliothek im Stadtbild sicht- und erlebbar. Das Haus und die Menschen dahinter melden sich zu Wort. Sie präsentieren voller Stolz „Ihr RW21“ als ein Wissens- und Wohlfühlort zugleich. Ein Ort des Bewahrens und von Visionen. Die Sichtbarkeit im öffentlichen Raum ist gerade in Zeiten, die von Beschränkungen geprägt sind, enorm wichtig. Die Stadtbibliothek will im Gedächtnis bleiben bei denjenigen die sie kennen und zugleich allen die Möglichkeiten des RW21 näherbringen, die in Zukunft dort ihr „zweites Wohnzimmer“ finden. „Die Stadtbibliothek gibt den Menschen die Möglichkeit, ein Zuhause im öffentlichen Raum zu finden und sich gleichzeitig mit ihrer Stadt zu identifizieren“, so Bibliotheksleiter Jörg Weinreich, „und gerade jetzt ist ein ausgeweitetes digitales Angebot, wie wir es schaffen, wichtiger denn je.“

Die ganze Welt in einem Haus

Entsprechend rückt die Jubiläumskampagne unter dem Motto „Die ganze Welt in einem Haus | 100 Jahre Stadtbibliothek“ genau diese Vielfalt in den Fokus, die Besucher/innen und Stammkund/innen im RW21 vorfinden. Das minimalistisch gestaltete Jubiläums-Logo (Agentur: designhouse) spielt mit dem Binärcode, der den Wandel vom klassischen Buch zur digitalen Welt visualisiert. So gelingt eine unverwechselbare, einzigartige und aufmerksamkeitsstarke Darstellung, die das Jubiläum der Stadtbibliothek über alle Medien hinweg präsent und sichtbar macht.

Kampagne spiegelt Vielfalt der Stadtbibliothek wider

Die Kampagne spiegelt die Vielfalt dessen wider, was man in der Stadtbibliothek vorfindet. Veranstaltungen für alle Altersgruppen, ein umfassendes Medienangebot vom gedruckten Buch, über eBooks bis hin zur digitalen Welt des 21. Jahrhunderts. Gerade den Aspekten Leseförderung, Wissen und Lernen wird dabei eine wesentliche Bedeutung zugemessen. „Mit dem multimedialen Bildungsangebot eröffnet die Stadtbibliothek den Menschen eine wertvolle Möglichkeit, ihre Chancen für die Zukunft optimal zu gestalten“, betont Bianka Hoffmann, die für das Programm und insbesondere für die Angebote des Lernstudios verantwortlich ist. „Gerade zurzeit setzen wir vermehrt auf digitale Angebote, die auch im Lockdown neue Perspektiven eröffnen. So ist zum Beispiel seit Ende Januar die interaktive Sprachlern-App uTalk für alle Bibliotheksnutzer/innen kostenlos. Die Stadtbibliothek setzt in Sachen E-Learning für Bayreuth neue Maßstäbe. Durch niedrigschwellige Formate zur Förderung der Medienkompetenz, wie etwa den Smartphone Kursen, wird niemand mit Fragen allein gelassen und der Einstieg erleichtert“, so Bianka Hoffmann. 

Gefeiert wird über die Jahre 2021/2022 hinweg mit einem durchgängigen Kommunikationskonzept, das immer wieder neue Akzente setzt. Genaue Details werden aufgrund der aktuellen Situation ständig angepasst und neu justiert, wie Monika Pellkofer erklärt, die mit ihrem Team die Öffentlichkeitsarbeit steuert. Bekanntlich ist Vorfreude ja die schönste Freude. Die Bürger/innen dürfen also gespannt sein!

Der für 2021 geplante Festakt wird verschoben und erst im nächsten Jahr möglich sein. Doch die Fülle der Maßnahmen zum Jubiläum nimmt die Bürger/innen immer wieder neu mit auf eine Reise, die vor allem nach vorne blickt ohne das zu verleugnen, was eine Bibliothek auch ausmacht – ein Ort des Bewahrens, aber auch des Experimentierens zu sein, der sich ständig wandelt und verändert und somit immer wieder neue Möglichkeiten schafft. All das ist im multimedialen Jubiläumskonzept für die Stadtbibliothek Bayreuth gebündelt. Plakativ, einfach und dennoch höchst sympathisch und emotional. Eben genau so wie es Schriftsteller André Malraux formulierte: „Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern.“