Logo der Stadt Bayreuth

04.06.2021

40 Jahre Studiobühne Bayreuth

Stadtbibliothek zeigt im RW21 eine Ausstellung zur künstlerischen Arbeit von Karlheinz Beer

Die Stadtbibliothek Bayreuth zeigt ab Dienstag, 1. Juni, anlässlich des Jubiläums 40 Jahre Studiobühne Bayreuth eine Ausstellung zur künstlerischen Arbeit von Karlheinz Beer. Skizzen, Entwürfe, Modelle zu Bühnenbildern und Kostümen sind bis 25. Juni in der Galerie des RW21, Richard-Wagner-Straße 21, zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Für Besucher/innen gilt aufgrund der Corona-Pandemie eine FFP2-Maskenpflicht, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

DRei junge Männer halten ein Schild hoch, auf dem "Studiobühne Schützenhaus" steht.
Foto: Studiobühne Bayreuth

Die Studiobühne Bayreuth feiert in der aktuellen Spielzeit ihr 40jähriges Bestehen. Vom Provisorium im „Schützenhaus“ in der Eubener Straße bis zum aktuellen renovierten Theatergebäude im ehemaligen Offiziers-Casino in der Röntgenstraße war es ein weiter, aber immer auch kreativer Weg, den das Studiobühnen-Team um Theatergründer Werner Hildenbrand bis heute gemeinsam beschritten hat.

Karlheinz Beer machte hier seine ersten Erfahrungen als Bühnengestalter und begleitete kreativ die Studiobühne Bayreuth von der Gründung an durch 40 Jahre ihres Bestehens. In dieser Zeit schuf er zahlreiche Entwürfe für Bühnenräume und später auch Kostüme, für Plakate, Programmheft-Titelseiten und Illustrationen. Darüber hinaus entwirft und gestaltet er seit Jahrzehnten für Theater von Innsbruck bis Köln, Coburg, Passau, Landshut, Kaiserslautern, Bamberg u.a. Bühnenräume und Kostüme. Als bildender Künstler und Maler ist er durch Ausstellungen in Galerien und Museen auch international bekannt.

Querschnitt des Schaffens

Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt seines Schaffens für die Studiobühne Bayreuth. Ein bunter Bilderbogen von den bescheidenen Anfangsjahren bis hin zur erfolgreichen und professionellen Theaterarbeit der Bühne bis heute.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1980 hat die Studiobühne Bayreuth rund 400 Inszenierungen auf die Beine gestellt. Ein reicher Schatz von Theaterfotos, Dokumenten und Erinnerungen ist dabei entstanden, der in der Ausstellung präsentiert wird.

Gruppenfoto mit Vertretern der Studiobühne Bayreuth.
Unser Foto (von links): Werner Hildenbrand, Hans Trunzer, Karlheinz Beer, Uwe Hoppe, Eberhard Wagner, Jürgen Skambraks, Birgit Franz, Bianka Hoffmann (Stadtbibliothek) und Jörg Weinreich (Stadtbibliothek). | Foto: Thomas Eberlein