Logo der Stadt Bayreuth mit Verlinkung zur Startseite

14.12.2023

Abenteuerspielplatz hat ein neues Spielhaus

Übergabe des neuen Gebäudes an das Jugendamt der Stadt

Der Abenteuerspielplatz der Stadt Bayreuth hat eine neue Attraktion: ein neues Spielhaus. Nach einer knapp zweijährigen Bauzeit sind die Arbeiten an dem circa 130 Quadratmeter großen Gebäude nun abgeschlossen. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger hat es am heutigen Donnerstag (14. Dezember 2023) gemeinsam mit Mitgliedern der Stadtratsfraktionen sowie weiteren Projektbeteiligten an das Jugendamt der Stadt übergeben.

OB Ebersberger mit Stadtratsmitgliedern und Mitarbeitern der Stadtverwaltung vor einem Billardtisch. | Foto: A. Türk
Das neue Spielhaus am Abenteuerspielplatz verfügt unter anderem über einen großen Spielraum mit Billardtisch. | Foto: Andreas Türk

Das Spielhaus wurde in Massivbauweise mit Stahlbetonwänden und Spannbetondecken errichtet. Das Gebäude ist eingeschossig. Aufgrund der Topographie des Geländes und der schlechten Bodenverhältnisse wurde es in den Hang eingebaut, um eine stabile Gründung sicherzustellen. Hierzu waren aufwendige Erdarbeiten notwendig. Beheizt wird es mit einer effizienten Wärmepumpe über Fußbodenheizflächen.

Das Gebäude bietet Platz für einen großen Spielraum, einen kleineren Mehrzweckraum, Sanitär-Anlagen einschließlich einer behindertengerechten Toilette sowie für ein Büro für die Mitarbeiter. Außerdem bietet es eine Dachterrasse. Im Spielraum befinden sich unter anderem ein Billardtisch, ein Kicker-Tisch und verschiedene weitere Spielangebote.

Alles in allem hat die Stadt rund 945.000 Euro in das Projekt investiert. Schlechte Gründungsbedingungen und enorme Preissteigerungen hatten es während der Planungs- und Realisierungsphase deutlich teurer werden lassen, als ursprünglich kalkuliert.

Auch im Winter ein attraktives Angebot

Der Abenteuerspielplatz steht Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 15 Jahren zur Verfügung. Durch den Neubau ist es jetzt möglich, auch im Winter ein attraktives Angebot der Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen. Im Frühjahr kann wieder das große Außengelände mit einem Bodentrampolin und einem Multifunktionsspielgerät genutzt werden. Dann wird es auch möglich sein, dass die Kinder und Jugendlichen unter pädagogischer Anleitung kleine Holzhütten bauen. Vorgesehen ist zudem ein barrierefreier Zugang, um behinderten Kindern und Jugendlichen ebenfalls die Teilhabe an diesem Angebot zu ermöglichen. Er ist aktuell noch nicht ganz fertiggestellt.

„Die offene Kinder- und Jugendarbeit auf dem Abenteuerspielplatz will soziale Kompetenzen fördern und Integration ermöglichen. Hier finden Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren innerhalb klarer Regeln einen Raum, um Aktivitäten mit großer Eigenverantwortung zu planen und umzusetzen“, erläuterte Oberbürgermeister Thomas Ebersberger bei der Übergabe die Konzeption der Einrichtung. „Ich freue mich, dass dieses lang diskutierte Projekt nun umgesetzt werden konnte, denn für die Angebotspalette Bayreuths als familienfreundliche Stadt ist der Abenteuerspielplatz von zentraler Bedeutung.“

Außenansicht des neuen Spielhauses. | Foto: A. Türk
© Andreas Türk

Der Spielplatz dient als Lern- und Erfahrungsort, an dem Kinder ihre sozialen, motorischen und kognitiven Fähigkeiten unter fachkundiger Anleitung erweitern können. Während sie handwerklichen, sportlichen und kreativen Herausforderungen begegnen, erleben sie ein starkes Gefühl des sozialen Miteinanders.

Ursprünge reichen bis in die 1970er Jahre zurück

Die Ursprünge des Abenteuerspielplatzes reichen bis in die Mitte der 1970er Jahre zurück. Das erste Spielhaus wurde 1988 durch Brandstiftung zerstört und 1989 wiederaufgebaut. 2008 folgte eine erste Empfehlung des Stadtrats für einen Aus- und Neubau. Dem schlossen sich intensive Diskussionen in den Gremien an, angestoßen unter anderem von der Stadtratsfraktion Junges Bayreuth (JB) als Antragstellerin für das Projekt. Dabei ging es um die Hanglage, den problematischen Baugrund, die Baukosten und die Dimension des Gebäudes.

2019 wurden die Container, die zuletzt als Spielhaus und Büro dienten, abgebrochen und vorübergehend durch neue ersetzt. Drei Jahre später, im März 2022, begannen die Bauarbeiten am neuen Spielhaus, nach acht Monaten wurde der Rohbau fertiggestellt, im September dieses Jahres konnte der Innenausbau abgeschlossen werden. Zuletzt folgten die Außenanlagen.