Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


04.09.2020

Baumpatenschaften für den „Weg der Artenvielfalt“

Bepflanzungsaktion entlang der Thiergärtner Straße beginnt im Herbst – Über 40 Laubbäume aus ganz Europa werden gepflanzt

Ein sogenannter „Weg der Artenvielfalt“ wird künftig als attraktive Fußverbindung den Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth mit dem Areal des städtischen Tierparks Röhrensee verbinden. Gestaltet wird die neue Verbindung unter anderem mit Baumpflanzungen entlang der Thiergärtner Straße. Über 40 Laubbäume aus ganz Europa werden dort im Herbst durch das Stadtgartenamt gepflanzt. Hierfür sucht die Stadt unter Bayreuths naturliebenden Bürgerinnen und Bürgern Interessenten für Baumpatenschaften.

Planskizze des "Wegs der Artenvielfalt"
Planskizze des "Wegs der Artenvielfalt". | Foto: Stadt Bayreuth

Die Bäume entlang des Weges am Studentenwald stehen stellvertretend für die Biodiversität der Pflanzen und laden zum Vergleich der Arten und Formen ein. Schilder an den Bäumen erleichtern die Bestimmung und informieren über die Besonderheiten der jeweiligen Art. Darunter werden „alte Bekannte“ wie die Rotbuche, Stieleiche und Rosskastanie sein, aber auch weniger geläufige Exemplare wie die Moorbirke, Esskastanie, Mispel und Elsbeere bis hin zu echten Raritäten wie dem Schneeblättrigen Ahorn oder dem Dreilappigen Apfel.

50 Euro stellen die Pflege für zwölf Monate sicher

Für einen oder mehrere der insgesamt 41 Bäume können Naturfreunde eine Patenschaft erwerben. Mit der einmaligen Zahlung deckt das Stadtgartenamt die Kosten für die Beschaffung des Baumes, die Pflanzung an einem vorgegebenen Standort einschließlich der Verankerung des Baumes sowie seine Pflege bis Herbst kommenden Jahres. Die Höhe des Betrages richtet sich nach der Größe wie auch nach der Seltenheit des Baumes. Die Spanne liegt zwischen 150 und 600 Euro. Für 50 Euro pro Jahr kann auch in den Folgejahren eine Patenschaft für den Baum übernommen werden. Sie stellt dann die Pflege für weitere zwölf Monate sicher. Darin enthalten sind das Gießen, die Kontrolle der Verankerung sowie eventuell erforderliche Schnittmaßnahmen.

Bayreuth wird ein Stück grüner

Solche Baumpatenschaften sind auch als Geschenkidee geeignet – etwa für Hochzeiten, Geburten, ein Firmenjubiläum oder einen runden Geburtstag. Eine Baumpatenschaft hilft darüber hinaus, Bayreuth ein Stück grüner zu machen und Freude an seltenen, interessanten Baumarten zu wecken. Außerdem bietet das Stadtgartenamt an, den Namen des Baumpaten für die Dauer der Patenschaft auf einem kleinen Schild am Baum anzubringen. Ab dem kommenden Jahr ist jeweils im Frühling ein Treffen aller Baumpaten geplant.

Weiterführende Infos zu der Aktion hat die Stadt im Internet auf der Homepage des Tierparks Röhrensee unter www.tierpark-roehrensee.de  zusammengestellt. Dort sind die Baumpatenschaften im Einzelnen aufgelistet. Interessenten können sich informieren, für welche Baumarten zu welchem Preis noch Patenschaften vergeben werden können.

Für Auskünfte steht auch das Stadtgartenamt unter Telefon 0921 7380-11 zur Verfügung.

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung