Logo der Stadt Bayreuth mit Verlinkung zur Startseite

27.12.2021

„Booster-Impfungen“ bereits nach drei Monaten

Impfungen sind nur nach vorheriger Terminvergabe möglich

Ab sofort ist es möglich, über das staatliche Impfangebot in Stadt und Landkreis Bayreuth Auffrischungsimpfungen („Booster-Impfungen“) bereits drei Monate nach der Grundimmunisierung zu erhalten. Alle Impfungen über die SKS Ambulanz Bayreuth und den BRK Kreisverband Bayreuth können aber nur mit Termin erfolgen. Für Impfwillige ist daher eine Terminvereinbarung nötig.

Eine telefonische Anmeldung ist unter der Telefonnummer 0921 728700 (Mo.-Fr.: 8 – 13.30 Uhr) möglich, am besten nach vorheriger Online-Registrierung in der Internet-Plattform BayIMCO, wo man sich aber auch komplett anmelden kann: https://impfzentren.bayern/citizen/

Eine Spritze wird an den Oberarm angesetzt
© Pixabay

Für die Corona-Impfungen stehen die mRNA-Impfstoffe von BioNTech – für klar definierte Ausnahmefälle (Personen im Alter unter 30 Jahren und Schwangere) – und primär von Moderna zur Verfügung.

Der BRK Kreisverband Bayreuth wird vom 27. bis zum 31. Dezember 2021 seine Impfkapazität noch einmal um 10 Prozent erhöhen. Am Neujahrs-Feiertag, 1. Januar 2022, bleiben die Impfzentren geschlossen.

Sonderimpftage

Kinder-Impftage in Bayreuth finden am 5. Januar 2022 im BRK-Impfzentrum und am 8. Januar 2022 im Impfzentrum der SKS Ambulanz in den Stadtbadturnhallen statt. Anmeldungen bitte telefonisch unter der oben genannten Telefonnummer.

Einen Sonderimpftag für Personen ab zwölf Jahre bietet das Impfteam des MVZ Hochfranken um Dr. Khoury aus Hof am Donnerstag, 30. Dezember, von 9 bis 16 Uhr, in der Turnhalle der Johannes-Kepler-Realschule in Bayreuth an. Dort können Impfwillige ohne vorherige Terminvergabe Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen erhalten. Dabei wird überwiegend der Impfstoff von BioNTech angeboten, bei Bedarf ist es aber auch möglich, den Impfstoff von Moderna zu erhalten.

Quelle: Landratsamt Bayreuth