Logo der Stadt Bayreuth

18.03.2021

DHL aktiviert weitere Packstation in Bayreuth

Neuer Standort auf dem Areal der Universität Bayreuth

DHL Paket erweitert und modernisiert ständig das Netz seiner Packstationen. Eine weitere dieser Einrichtungen wurde nun für die Bayreuther Kunden in der Universitätsstraße 30 auf dem Uni-Gelände (vor dem Glashaus) mit 126 Fächern in Betrieb genommen. Dadurch werden die Wege für viele Kunden im Bayreuther Stadtteil Birken kürzer, da sie an allen Tagen der Woche dort Pakete abholen oder einliefern können.

Zusteller Jörg Obermaier beliefert die neue Packstation mit der Nummer 134 auf dem Campus der Universität.
Zusteller Jörg Obermaier beliefert die neue Packstation mit der Nummer 134 auf dem Campus der Universität. Foto: Deutsche Post.

Die neue Packstation ist somit eine gute Ergänzung zu den bereits bestehenden neun Packstationen im Stadtbereich von Bayreuth. Gerade jetzt, wo besonders viel online bestellt wird, sind die Menschen mit der Packstation flexibler und wissen ihre Pakete immer in guten Händen.

Oberbürgermeister Thomas Ebersberger: „Der Campus der Universität Bayreuth ist für unsere Studierenden ein zentraler Anlaufpunkt. Daher ist der Standort für eine weitere DHL-Packstation auf dem Campus gut gewählt. Profitieren werden von diesem Service der DHL neben den Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität auch die Bürger/innen in unmittelbarer Nachbarschaft.“

DHL hat den Packstation-Service bereits 2003 als erstes Unternehmen im deutschen Markt eingeführt und betreibt heute mit über 6.500 Automaten ein bundesweit einzigartiges Packstationsnetz. Die DHL Packstation ist leicht zu bedienen und zumeist rund um die Uhr verfügbar. Immer beliebter wird die Packstation auch dadurch, dass sie sich an zentralen Orten des täglichen Lebens befindet und Kunden somit den Paketempfang und -versand zum Beispiel bequem mit dem Weg zur Arbeit oder dem Lebensmitteleinkauf verbinden können.

Zu einer umfangreichen Qualitätsinitiative, die zwischen 2019 und 2021 zusätzliche jährliche Investitionen von 150 Millionen Euro zum Beispiel in neue digitale Services und den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur vorsieht, gehört auch der massive Ausbau der DHL Packstationen auf bundesweit rund 7.000 Automaten im Jahr 2021. Über das Jahr 2021 hinaus plant DHL den Aufbau weiterer Packstationen.

Für rund zwölf Millionen registrierte Kunden in Deutschland ist die DHL Packstation beim Online-Einkauf nicht mehr wegzudenken. Eine Anmeldung für den kostenlosen Packstation-Service ist unter www.dhl.de/packstation möglich. Für den Sendungsempfang an der Packstation benötigen Neukunden die DHL Paket App, die alle Services rund um das DHL Paket bequem bündelt. Für das Verschicken von Päckchen und Paketen an der Packstation ist keine vorherige Registrierung erforderlich. Kunden können ihre Päckchen und Pakete zudem in den rund 24.000 Filialen und DHL Paketshops abgeben und Sendungen auch direkt dort empfangen. Online gekaufte Versandmarken können Kunden mit dem Service der „Mobilen Paketmarke“ zudem in Filialen, DHL Paketshops, an Packstationen oder vom DHL Zusteller während seiner Zustelltour ausdrucken lassen.

Ein weiterer kostenfreier Service ist die Paketmitnahme, den die DHL Paketzusteller bei Gelegenheit durchführen. Das bedeutet, wenn der Zusteller eine Sendung übergibt, kann der Kunde sehr gerne eine vorfrankierte Sendung mitgeben – vorausgesetzt, Anzahl der Pakete und Platzangebot im Zustellfahrzeug machen dies möglich.

Unter www.deutschepost.de/de/s/standorte.html können Postkunden nach Eingabe des eigenen Standortes die Adressen und Öffnungszeiten der umliegenden Filialen, DHL Paketshops und Verkaufspunkte sowie die Standorte der Packstationen und Paketboxen abrufen. Auch die Standorte von Briefkästen und deren Leerungszeiten sind dort ersichtlich.

(Quelle: Deutsche Post)