Stadt Bayreuth

30.10.2020

Dienstzeitenehrung für Rettungskräfte

Stadt zeichnet Mitglieder von Feuerwehr, THW, Rotem Kreuz und DLRG für ihr langjahriges Engagement aus

Dienstzeitenehrung im Atrium der Schlossgalerie: Oberbürgermeister Thomas Ebersberger hat stellvertretend für den Bayerischen Innenminister bei einer kleinen Feierstunde Angehörige der Bayreuther Feuerwehr, des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK), des Technischen Hilfswerks (THW) sowie der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) für ihr langjähriges Engagement in den Reihen der Rettungsorganisationen ausgezeichnet. Hans Joachim Seibel vom BRK konnte dabei mit 50 Jahren auf die längste Dienstzeit aller Geehrten zurückblicken. 

© Andreas Harbach

Bei der Dienstzeitenehrung wurden neben Seibel drei Feuerwehrangehörige und ein Mitglied des Technischen Hilfswerks (THW) für 40-jährige aktive Dienstzeit mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Es handelt sich um die Feuerwehrdienstleistenden Walter Hübner, Roland Döring und Stefan Migenda sowie um Manfred Zeis vom THW.

Weiterhin wurden für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr Harald Bräutigam, Gerald Merkel, Stefan Nützel, Ingo Porkert, Stefan Bauernfeind, Jan Präcklein, Jürgen Franke und Michael Pöhlmann mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Ein Ehrenzeichen erhielt auch Dr. Manuel Friedrich, der sich ebenfalls seit 25 Jahren in den Reihen der DLRG engagiert. Ein Ehrenzeichen in Bronze ging zudem an Jürgen Laddach (THW).

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung