Logo der Stadt Bayreuth mit Verlinkung zur Startseite

22.10.2021

Digital-Wettbewerb für Unternehmen

DigitalAward.21 – „Digitale Strategieberatung für den Mittelstand“

Die Corona-Pandemie hat bewiesen, dass digitale Lösungen immer stärker an Bedeutung gewinnen und kreative Ideen unter Verwendung modernster Medien gefragt sind. Dies fordert viele kleine und mittlere Firmen heraus, neue, digitale Wege zu beschreiten. Wettbewerbe und Förderprogramme im Bereich der Digitalisierung gibt es aktuell viele, das Besondere am Ende Oktober startenden regionalen Wettbewerb der Region Bayreuth und des Landkreises Wunsiedel i.F.  ist die Vernetzung mit jungen Medien- und Digitalspezialisten aus der Region.

Titel DigitalAward.21

Der Wettbewerb will für die Unternehmen neue Impulse und optimierte Lösungen auf kurzen Wegen bieten. Über zwei Stufen können sich junge Medien- und Digitalspezialisten und der Mittelstand beteiligen. Gemeinsam werden die gefundenen Partner anschließend digitale Strategien erarbeiten. Genauere Informationen zum gesamten Ablauf unter https://digitalaward21.de/.

Schritt 1: Bewerbung von Start-ups

Im ersten Schritt sind junge Kreativunternehmen gefragt sich zu beteiligen. Im Rahmen des Wettbewerbs können Firmen aus den Bereichen Digitalisierung, IT, Software-Entwickler, Webdesign und Webentwicklung, Online Marketing und Video der Region als Digital-Profis bekannt werden.

Teilnehmen können Unternehmen mit bis zu zehn MitarbeiterInnen, die seit ca. einem Jahr, aber höchstens sieben Jahren in der Region Bayreuth oder im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge tätig sind. Als Leistungen ist eine einmalige kostenlose vierstündige Beratungsleistung für ein mittelständisches Unternehmen anzubieten, im Gegenzug kann das Start-Up sein eigenes  Leistungsspektrum in den regionalen Medien kostenlos vorstellen.

Alle Informationen über die Teilnahmebedingungen und das Bewerbungsformular sind zu finden unter Schritt 1 auf https://digitalaward21.de/.

Wie geht der Wettbewerb weiter

Die in der ersten Stufe gefunden Start-Ups und ihr Leistungsangebot werden ab Mitte/Ende November in den regionalen Medien vorgestellt. Interessierte Mittelständler mit einem konkreten Digitalisierungsbedarf können sich in Stufe zwei um die angebotenen Beratungsleistungen bewerben. Für die Bewerbung sind fünf Fragen zu beantworten, die genauen Informationen dazu werden auf der Internetseite bereitgestellt.

Eine Jury entscheidet Mitte Dezember, welche Unternehmen eine Beratungsleitung von vier Stunden gewinnen und matcht bis zu zehn Tandems aus Start-Ups und Unternehmen anderer Branchen. Die in selbstorganisierten, halbtägigen Beratungsworkshops erarbeiteten Ergebnisse werden im Frühjahr 2022 der Öffentlichkeit präsentieren.