Logo der Stadt Bayreuth

09.04.2021

Drittes Impfzentrum am Stadtbad in Betrieb

Malteser Waischenfeld impfen an drei April-Wochenenden

Für Stadt und Landkreis Bayreuth gibt es jetzt ein drittes Impfzentrum geben. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger und Landrat Wiedemann haben das Angebot jetzt offiziell in Betrieb genommen. Bekanntlich befindet sich in der Turnhalle am Bayreuther Stadtbad schon seit längerer Zeit ein fertig eingerichtetes Impfzentrum – am heutigen Freitag, 9. April, geht es dort mit den Impfungen los. Für die Abläufe vor Ort zeichnen die Malteser Waischenfeld als Betreiber verantwortlich. Geplant ist, das Impfzentrum an drei April-Wochenenden laufen zu lassen. Die für die nächsten Wochen angekündigten Impfstofflieferungen erlauben die Eröffnung eines dritten Impfzentrums, während parallel auch die Hausärzte mehr und mehr in den Impfprozess integriert werden.

OB Ebersberger und Landrat Wiedemann im Impfzentrum in der Stadtbadturnhalle. | Foto: Andreas Türk
Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (3. von links) und Landrat Florian Wiedemann (3. von rechts) haben heute das Impfzentrum in der Turnhalle des Stadtbads in Betrieb genommen. | Foto: Andreas Türk

Jeweils freitags (13.45 bis 20.15 Uhr), samstags (13.45 bis 20.15 Uhr) und sonntags (11.15 bis 17.45 Uhr) ist das Impfzentrum in Betrieb. Die Verantwortlichen planen mit täglich 204 Impfungen, die vor Ort verabreicht werden können. Diese tägliche Impfkapazität entspricht damit der des Impfzentrums an der Sana-Klinik in Pegnitz.

Anmeldung vorrangig online

Die Anmeldung für das Impfzentrum am Stadtbad läuft so, wie es Bürgerinnen und Bürger aus Bayreuth Stadt und Land bereits im Zusammenhang mit den bisher bestehenden Impfzentren (Johannes-Kepler Realschule Bayreuth und Sana-Klinik Pegnitz) kennen. Es wird darum gebeten, dass sich Impfwillige vorrangig online über www.impfzentren.bayern registrieren. Alternativ besteht die Möglichkeit, über die Impfhotline (0921 728700 – montags bis freitags von 8 bis 13.30 Uhr) einen Termin zu vereinbaren. Hier steht jetzt an besagten drei April-Wochenenden auch die Turnhalle am Stadtbad als Auswahlmöglichkeit zur Verfügung.

Oberbürgermeister Thomas Ebersberger: „Bereits Ende 2020 haben wir in einer Rekordzeit gemeinsam mit dem Landkreis Bayreuth die Stadtbadturnhallen zu einem Impfzentren umgerüstet. Ich bin froh, dass wir – Stadt und Land – von Anfang an dieses dritte Impfzentrum in unsere Planungen einbezogen haben, sodass es dort jetzt kurzfristig und endlich mit dem Impfen losgehen kann.“

Landrat Florian Wiedemann: „Mit dem dritten Impfzentrum steigern wir das Impftempo weiter – und das ist in der jetzigen Phase das Allerwichtigste. Wir gehen hier einen wichtigen Schritt im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Mit den Maltesern haben wir echte Fachleute an unserer Seite, die sich schon im Zusammenhang mit den mobilen Impfteams als sehr verlässlicher Partner erwiesen haben. So dürfen wir hoffnungsfroh auf die nächsten Wochen blicken!“

Claudia Ramminger, Diözesangeschäftsführerin der Malteser: „Wir sind froh, einen weiteren wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten zu können. Auf der Grundlage unserer Erfahrungen mit dem mobilen Impfteam in Stadt und Landkreis Bayreuth werden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in diesem Impfzentrum alles dafür tun, um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern möglichst schnell mit einer Impfung Hoffnung und Zuversicht zu geben.“