Logo der Stadt Bayreuth

05.08.2021

Ein neues Veranstaltungsportal für die Region Bayreuth

„Stadt, Land, Leben“ geht an den Start – Schneller Überblick über die Events der Region

Wissen, was los ist – das ist in Stadt und Landkreis Bayreuth von nun an kein Problem mehr. Die Region Bayreuth präsentiert ein frisches Veranstaltungsportal namens „Stadt, Land, Leben“, das Veranstalterinnen und Veranstalter wie auch Besucherinnen und Besucher gleichermaßen anspricht. Über diese neue Plattform soll es möglich sein, einfach und schnell einen Überblick über die Events der Region Bayreuth zu erhalten – ganz egal, ob Kultur, Sport oder Nachtleben.

(von links): Eva Rundholz (Regionalmanagement Stadt Bayreuth), Oberbürgermeister Thomas Ebersberger, Landrat Florian Wiedemann, Jana-Lisa Mönch (Regionalmanagement Landkreis Bayreuth) und Anna Krombacher vom Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT.
Unser Foto (von links): Eva Rundholz (Regionalmanagement Stadt Bayreuth), Oberbürgermeister Thomas Ebersberger, Landrat Florian Wiedemann, Jana-Lisa Mönch (Regionalmanagement Landkreis Bayreuth) und Anna Krombacher vom Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT.

Ein großes Plus von „Stadt, Land, Leben“: Über verschiedene Schnittstellen wird es möglich sein, dass Termine sowohl in andere Plattformen exportiert wie auch importiert werden, sodass für viele Veranstalter die mehrmaligen Einträge an unterschiedlichen Stellen wegfallen werden. Das spart viel Zeit. Ziel ist es, alle Veranstaltungen auf einem Ausgabekanal in der Region Bayreuth sichtbar zu machen. So entsteht ein schön verpacktes, unkompliziertes und dennoch umfassendes Angebot.

Vorausschauende Planung möglich

Neben der leichten Auffindbarkeit von Veranstaltungen und passenden Informationen für jedermann erhalten Veranstalter und Kulturschaffende im Login-Bereich eine vorausschauende Planungsmöglichkeit. Als Service für Veranstalter ist eine große Mediathek zur Bilderauswahl hinterlegt, die für eine attraktive Veranstaltungsausgabe hilfreich sein kann. Weitere Module wie beispielsweise Mobilitätsinformationen, Ticketing, zu verbindende Freizeitaktivitäten und Raumbuchungsmöglichkeiten sollen in weiteren Projektschritten umgesetzt werden.

Landrat Florian Wiedemann: „Das neue Veranstaltungsportal dient als Kompass einerseits für Kulturgenießerinnen und -genießer, andererseits aber auch für Veranstaltende. Wir bieten den Bürgerinnen und Bürgern der Region Bayreuth damit ein umfangreiches Angebot, das in der Bedienbarkeit sehr einfach und effizient strukturiert ist. Ich bin davon überzeugt, dass ‚Stadt, Land, Leben‘ unserer facettenreichen Event-Szene in der Region Bayreuth viel Auftrieb geben wird.“

Oberbürgermeister Thomas Ebersberger: „Gerade die große Angebotsvielfalt in den unterschiedlichen Bereichen gestaltete die Auffindbarkeit der Veranstaltungen in der Vergangenheit etwas schwierig. Dabei soll das Portal nun Abhilfe schaffen. Es kann natürlich nur so gut sein, wie es befüllt wird. Deswegen mein Appell an alle Veranstalter: Nutzen Sie das Portal rege, wenden Sie sich bei Fragen an unser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, besuchen Sie die Online-Schulungsangebote. Dann wird das eine sehr gute Sache.“

Breiter Beteiligungsprozess

Die Umsetzung des digitalen Veranstaltungsportals startete bereits im Jahr 2019. Beim Beteiligungsprozess waren über 850 Mitwirkende unterschiedlicher Alters- und Zielgruppen in Workshops nach Design-Thinking-Prinzipien und über eine Online-Befragung eingebunden. Das Regionalmanagement der Region Bayreuth war für das Projekt zuständig und arbeitete mit Hilfe der unter anderem in Bayreuth ansässigen Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik (FIT) und unter Einbindung weiterer fachlicher Akteure kontinuierlich an dem Prozess. Auch bei der Namensfindung und ersten Tests zum neuen Veranstaltungsportal waren spätere User involviert.

Wette mit Oberbürgermeister und Landrat

Technisch realisiert wurde das Portal durch die Appsfactory GmbH. Die Umsetzung des Portals wird gefördert mit Mitteln aus dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie aus Mitteln der Bayerischen Regionalentwicklung. Die Region Bayreuth sicherte sich im Wettbewerb um eine Sonderförderung für regionale Zukunftsprojekte mit diesem innovativen Projekt weitere Umsetzungsmittel. Die Förderquote liegt insgesamt bei 90 Prozent.

Die Verantwortlichen des Portals schließen eine Wette ab. „Wir wetten, dass wir bis zum Ende der Sommerferien mindestens 1000 Follower auf Instagram erhalten. Wenn wir das erreichen, verteilen Oberbürgermeister Thomas Ebersberger und Landrat Florian Wiedemann eine Stunde lang Eis in der Bayreuther Innenstadt und spenden den Erlös an die Flutopfer im Rheinland“, teilt das Projektteam mit. Zudem gibt es unter den Followern bis zum Ende der Sommerferien eine Verlosung einer ganzen Reihe von Freikarten für anstehende Events (im Zentrum, beim Fränkischen Theatersommer, der Studiobühne, im Reichshof und beim Bayreuth Baroque Festival), welche die Veranstalter der Region Bayreuth zur Verfügung stellen.