Logo der Stadt Bayreuth

10.08.2021

Eventserie „Erfolgreiche Unternehmer/innen“

Veranstaltungsreihe des Digitalen Gründerzentrums am BF/M Bayreuth und des StartUp Points der Stadt Bayreuth

Das Interims-Gründerzentrum StartUp Point der Stadt Bayreuth hat gemeinsam mit dem Betriebswirtschaftlichen Forschungszentrum für Fragen der mittelständischen Wirtschaft (BF/M) eine vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderte dreiteilige Veranstaltungsreihe umgesetzt. Sie thematisierte verschiedene Aspekte, die vor allem in der frühen Phase der Gründung von Unternehmen eine wichtige Rolle spielen.

Seminarteilnehmer sitzen um einen Tisch.

Zu Beginn einer Unternehmensgründung stellt sich eine Vielzahl von Fragen und Herausforderungen: Wie konkretisiere ich meine Idee? Wie finanziere ich mein Start-up? Welchen Wert hat meine Arbeit? Die erste Veranstaltung beschäftigte sich daher zunächst mit Prozessen der Ideenfindung in Unternehmen: Maximilian Bloß und Constantin Haas, beide Referenten der Geschäftsleitung beim DGZ-Projektpartner LAMILUX Heinrich Strunz Holding GmbH & Co. KG, diskutierten mit den Gästen aktuelle Best-Practice-Beispiele und die Frage, wie man in diesem Zusammenhang erfolgreich mit anderen Akteuren zusammenarbeitet. In kleiner Runde konnte dabei auf individuelle Erfahrungen eingegangen werden.

Neue Geschäftsideen und deren Finanzierung

In der zweiten Veranstaltung, die ebenfalls online angeboten wurde, referierte Dr. Dirk Haid, Abteilungsleiter der betriebswirtschaftlichen Beratung der Handwerkskammer für Oberfranken, über Grundlagen der richtigen Rechtsformwahl für Unternehmen. Er vermittelte neben einer Übersicht der verschiedenen Rechtsformen auch einen idealtypischen Prozess zur Findung der individuell richtigen Wahl. Im Anschluss folgte ein interaktiver Meinungsaustausch mit Matthias Brinkmann von der „2be_die markenmacher GmbH“ gemeinsam mit den Bayreuther Gründern von POSTN’GO, Felix Paetzold und Gaja Falczyńska, zur Frage nach erfolgreichem Matching von Kapitalgebern und Innovationen. In Workshop-Atmosphäre wurden Antworten auf die zentrale Frage erarbeitet, wie man neue Geschäftsideen und deren Finanzierung erfolgreich zusammenbringt und welche Rolle ein starker Vermittler spielen könnte.

Die dritte und finale Veranstaltung schließlich fand im Neuen Rathaus als Präsenzveranstaltung statt. Stefan Kolb, Inhaber von „Vario M! – Büro für Marketing und Kommunikation“, referierte zum Thema „Mit Ihrer Geschäftsidee überzeugend Partner und Geldgeber akquirieren“. Er lieferte spannende Fakten zur Ansprache potenzieller Geldgeber. Anschließend führte Finn Regenhold von der Bayreuther nirgend GmbH eine interaktive Session durch, bei der er den Teilnehmenden wichtige Aspekte zur erfolgreichen Preisbildung vermittelte.

Insgesamt konnten mit der Eventserie wertvolle Impulse für Unternehmensgründer vermittelt werden, die insbesondere in frühen Gründungsphasen relevant sind. Weitere Informationen zum StartUp Point der Stadt Bayreuth und zu Angeboten für Unternehmensgründer sind unter www.StartUp.Bayreuth.de verfügbar.