Logo der Stadt Bayreuth

28.08.2021

Förderung des Freistaats bleibt bestehen

Ministerpräsident Markus Söder verspricht weitere Förderung des Festivals „Bayreuth Baroque“

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat am vergangenen Freitag, 27. August, gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Ebersberger das Markgräfliche Opernhaus besucht. Bei einer Probe der Produktion „Carlo il Calvo“ hat sich Söder von der Qualität des im vergangenen Jahr erstmals stattgefundenen Festivals „Bayreuth Baroque“ überzeugt.

Söder, Ebersberger und weitere Menschen auf der Bühne des Markgräflichen Opernhauses.
Ministerpräsident Markus Söder (2. von rechts) besucht gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (3. von links) das Markgräfliche Opernhaus. Foto: Andreas Harbach.

Der Freistaat Bayern unterstützt das Festival, das bereits bei seiner ersten Ausgabe 2020 international für Furore sorgte und heuer vom 1. bis 12. September stattfindet, indem er zum einen das Markgräfliche Opernhaus als Spielstätte zur Verfügung stellt, zum anderen durch einen erheblichen finanziellen Zuschuss. „Ich verspreche Ihnen, dass wir dieses Festival weiterhin unterstützen werden und – wenn sich das Festival weiter etabliert – diesen Zuschuss auch erhöhen werden“, so Söder.