Logo der Stadt Bayreuth mit Verlinkung zur Startseite

13.05.2022

Freibadsaison: Kreuzer öffnet am 14. Mai

Diesjährige Freibadsaison ganz ohne Corona-Auflagen

Sonnenschein, 23 Grad – besser könnte das Wetter zum Start der Freibadsaison im Kreuzsteinbad der Stadtwerke Bayreuth am Samstag, 14. Mai, nicht sein. Harald Schmidt, Bäderleiter der Stadtwerke Bayreuth, freut sich besonders über das schöne Wetter: „Nicht selten stimmt der Spruch, dass wenn das Kreuzer öffnet, das Wetter mies ist. Umso glücklicher sind wir, dass es dieses Jahr anders wird.“

Luftaufnahme des Kreuzsteinbads.
Das Kreuzsteinbad Bayreuth.

Nicht nur angesichts der guten Wettervorhersage ist man bei den Stadtwerken zuversichtlich. „Wir bereiten unser Kreuzsteinbad seit März vor und hatten dieses Jahr wirklich großes Glück, dass der Frost diesen Winter kaum Schäden angerichtet hat, die uns Probleme hätten bereiten können. Wir sind gut vorangekommen und jetzt müssen eigentlich nur noch die Kreuzer-Fans kommen.“

Jetzt hoffen die Stadtwerke, dass möglichst viele Badegäste das Kreuzsteinbad besuchen. Bedingt durch die Corona-Auflagen der vergangenen beiden Jahre musste das Freibad einen deutlichen Besucherrückgang hinnehmen. „Dieses Jahr wird in Bezug auf Corona alles wieder auf null gestellt“, sagt Harald Schmidt. „Es gibt keinerlei Auflagen mehr und wir hoffen, dass wir beim Besucherzuspruch wieder an die Vor-Corona-Zeit anknüpfen können.“ Erste positives Zeichen sei der Dauerkartenvorverkauf, der Anfang Mai begonnen hat. „Wir haben bislang spürbar mehr Dauerkarten verkauft und wir würden uns natürlich wünschen, dass dieser Trend anhält.“ Wer sich eine Dauerkarte kaufen möchte, kann dies ab morgen an der Kasse des Kreuzsteinbades tun.

Quelle: Stadtwerke Bayreuth

Verbilligte Saisonkarten fürs Kreuzsteinbad

Familien mit mindestens drei eigenen Kindern können beim Jugendamt der Stadt vergünstigte Saisonkarten für das Kreuzsteinbad kaufen. Berücksichtigt werden Familien mit drei Kindern, die Leistungen nach dem ALG II, Wohngeld, Kindergeldzuschlag, Sozialhilfe oder Asylbewerberleistungen beziehen. Ein entsprechender Nachweis ist vorzulegen. Ist ein Kind bereits 18 Jahre oder älter, wird außerdem ein Kindergeldnachweis verlang. Außerdem wird ein Lichtbild für jedes einzelne Kind benötigt. Weitere Informationen