Logo der Stadt Bayreuth

16.06.2021

Kostenloser Bustransfer zur Opernaufführung

Am 27. Juni steht im Theater Hof „Der Prozess“ nach einer Erzählung von Franz Kafka auf dem Spielplan

Die Stadt Bayreuth bietet zur Aufführung der Oper „Der Prozess“ von Philip Glass nach der gleichnamigen Erzählung von Franz Kafka im Theater Hof am Sonntag, 27. Juni, um 18 Uhr, einen kostenlosen Bustransfer in die oberfränkische Nachbarstadt an.

Szene aus der Oper "Der Prozess". | Foto: Theater Hof
Am 27. Juni zeigt das Theater Hof die Oper "Der Prozess" nach dem gleichnamigen Romanfragment von Franz Kafka. | Foto: Theater Hof

Zum Inhalt: Am Morgen seines Geburtstags wird der Bankangestellte Josef K. ohne Angabe von Gründen von zwei Wächtern unter Arrest gestellt, darf allerdings zur Arbeit gehen. Je mehr Josef K. versucht, sich während seines aufreibenden Prozesses zu verteidigen und seine Unschuld zu beweisen, desto tiefer gerät er in eine gespenstische Welt der Absurdität, Ungerechtigkeit, Korruptheit und Entfremdung. Als Franz Kafka in den Jahren 1914 und 1915 das Fragment schrieb, konnte er nur eine Ahnung von dem haben, wie das grausame 20. Jahrhundert der Diktaturen, Geheimdienste, Gedankenpolizei und Schauprozesse aussehen würde. Eine apokalyptische Vision, in der Kafka mit groteskem Witz eine symbolträchtige Welt zwischen Wirklichkeit und Albtraum erschafft.

Packende Oper

Aus Kafkas bekanntestem Romanfragment destilliert der US-amerikanische Musiker und Komponist Philip Glass eine packende Oper, welche seit ihrer Uraufführung 2014 weltweit erfolgreich ist. Anders als in seinen früheren Werken unterbricht der Meister der Minimal Music den für ihn charakteristischen fortwährenden Puls, setzt melodische Phrasen im tonalen Rahmen in Kontrast zu harten Rhythmen. Damit gelingt ihm eine neue Dimension der Klänge und eine dramatische Weiterführung der Emotionen und Gedanken der Figuren, welche die Zuschauer tief eintauchen lässt in die düstere Parabel. Erstmals überhaupt in deutscher Sprache ist Philip Glass’ musikalische Interpretation dieses allzu bekannten und allzu aktuellen Werkes der Weltliteratur zu erleben.

Busse stehen ab 16 Uhr bereit

Zur Fahrt nach Hof stehen ab 16 Uhr Busse am Luitpoldplatz vor der Sparkasse bereit. Der letzte Bus fährt pünktlich um 16.30 Uhr ab. Für jedes erworbene Ticket wird ein Platz in den Fahrzeugen bereitgehalten, für den notwendigen Abstand ist gesorgt. Der Transfer nach Hof und wieder zurück ist im regulären Eintrittspreis enthalten und beinhaltet zusätzlich ein Programmheft. Den Einstieg in die Busse betreut das bewährte Personal der Stadthalle. Nach der Aufführung stehen nach der Ankunft in Bayreuth am Luitpoldplatz kostenlose Theaterbusse für den Transfer im Stadtgebiet bereit.

Karten nur beim Theater Hof erhältlich

Aus Gründen der Sicherstellung der notwendigen Kontaktnachverfolgung können die Eintrittskarten leider nicht an der Theaterkasse in Bayreuth erworben werden, sondern nur direkt an der Kasse in Hof. Dies ist problemlos telefonisch unter 09281 / 70 70 290 (Fax 09281 / 70 70 292) oder per Mail an kasse@theater-hof.de möglich. Die Theaterkasse Hof ist Montag bis Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet, Mittwoch zusätzlich von 18 bis 20 Uhr. Telefonisch ist sie Montag bis Samstag bereits ab 9 Uhr erreichbar. Zusätzlich können die Karten auch im Onlineshop des Theater Hof unter www.theater-hof.de/karten gekauft werden.