Logo der Stadt Bayreuth

03.03.2021

Nächtliche Ausgangssperre entfällt in Bayreuth

Die Stadt Bayreuth hat am heutigen Mittwoch, 3. März, an sieben aufeinanderfolgenden Tagen den Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner unterschritten. Maßgeblich hierfür sind die vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Zahlen. Daher entfällt ab Donnerstag, 4. März, 0.00 Uhr, die bislang geltende, vom Freistaat Bayern für Städte und Landkreise mit erhöhtem Infektionsgeschehen vorgegebene nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr.

„Dass die Regelung nun wegfällt, ist ein positives Zeichen für die Entwicklung des Infektionsgeschehens in unserer Stadt. Damit können wir den Bayreuther Bürgerinnen und Bürgern wieder ein kleines Stück Normalität zurückgeben“, so Oberbürgermeister Thomas Ebersberger.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass die Ausgangssperre wieder in Kraft treten muss, sollte sich der 7-Tage-Inzidenzwert in den kommenden Tagen wieder über den Schwellenwert von 100 bewegen.