Logo der Stadt Bayreuth

11.10.2021

Plan liegt aus

Bahnübergang zwischen Haltepunkt Neuenreuth und Bayreuther Hauptbahnhof soll beseitigt werden

Der zwischen dem Haltepunkt Neuenreuth bei Creußen und dem Bayreuther Hauptbahnhof gelegene Bahnübergang soll beseitigt werden. Als Ersatz soll ein bahnparalleler Längsweg gebaut werden. Das Eisenbahn-Bundesamt führt auf Antrag der DB Netz AG, Regionalbereich Süd, für das genannte Bauvorhaben das Anhörungsverfahren durch.

Der Plan inklusive Zeichnungen und Erläuterungen liegt ab Montag, 18. Oktober, bis einschließlich 17. November im Neuen Rathaus der Stadt Bayreuth, Luitpoldplatz 13, Stadtplanungsamt im 9. Obergeschoss, während der Dienststunden Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Mittwoch von 14 bis 18 Uhr, zur allgemeinen Einsicht aus. Falls eine persönliche Einsicht in die Planung gewünscht wird, wird um vorherige telefonische Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0921 25-1660 gebeten.

Rathaus-Schriftzug

Der Plan liegt ebenfalls in der Stadtverwaltung Creußen (Verwaltungsgebäude, Bahnhofstraße 11, Bürgerbüro im Erdgeschoss) Montag, Dienstag, Mittwoch von 8 bis 14 Uhr, Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Wer seine Belange durch das Vorhaben berührt sieht, kann bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist – bis einschließlich 1. Dezember – beim Eisenbahn-Bundesamt, Außenstelle Nürnberg, Eilgutstraße 2, 90443 Nürnberg, oder bei der oben genannten Stadtverwaltung schriftlich oder mündlich zur Niederschrift Einwendungen gegen den Plan erheben.