Stadt Bayreuth

MiMi-Gesundheitsprojekt Bayern

Mit Migranten für Migranten (MiMi) – Interkulturelle Gesundheit in Bayern

„Mit Migranten für Migranten“ lautet das Motto des MiMi-Gesundheitsprojektes in Bayreuth. Ziel des Projektes ist es, mehrsprachige und kultursensible Gesundheitsförderung und Prävention für Migranten/-innen anzubieten.

Dazu sind engagierte MigrantInnen als interkulturelle GesundheitsmediatorInnen geschult, um ihre Landsleute in der jeweiligen Muttersprache über das deutsche Gesundheitssystem und weitere Themen der Gesundheitsförderung und Prävention zu informieren.

In Bayreuth gibt es bereits 22 GesundheitsmediatorInnen, die Informationsveranstaltungen zu vielen verschiedenen Gesundheitsthemen in: Albanisch, Amharisch, Arabisch, Berber, Dari, Deutsch, Englisch, Ewé (Mina), Farsi, Féfé, Französisch, Gomba, Kasachisch, Kotokoli (Tem), Kurdisch, Rumänisch, Spanisch, Russisch, Tigre, Tigrinja, Paschtu, Türkisch, Ukrainisch, Oromo und Usbekisch anbieten können.

Sollten Sie Interesse an einer kostenlosen Informationsveranstaltung für eine Gruppe oder anderweitig Interesse an dem Projekt haben, melden Sie sich gerne bei:

Valentina-Amalia Dumitru
MiMi Standort Koordinatorin
Kirchgasse 1, 95444 Bayreuth
Tel: 0921 60806840
Handy: 0152 21631478
Fax: 0921 60806842
valentina.dumitru@web.de

Öffnungszeiten/Opening times/ أوقات الدوام
Montag: 15 – 18 Uhr
Freitag: 15 – 17 Uhr und nach Terminvereinbarung

Ibukun Koussemou
Hauptamtlicher Integrationslotse
Dr.-Franz-Straße 6, Rathaus II
Tel: 0921 251740
ibukun.koussemou@stadt.bayreuth.de

Öffnungszeiten/Opening times/أوقات الدوام
Montag bis Freitag 08.00 – 16.30 Uhr und nach Terminvereinbarung

Das MiMi-Gesundheitsprojekt Bayern wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und die MSD SHARP & DOHME GMBH, vom Ethno-Medizinischen Zentrum e.V entwickelt und wird in Kooperation durchgeführt.

Unterstützt durch:

Logo des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG