Stadt Bayreuth

Kulturpreis

Der Kulturpreis ist mit 2.500 Euro dotiert und wird seit 1976 in unregelmäßigen Abständen an verdiente Künstler, Menschen und Institutionen vergeben, die die Kulturlandschaft der Stadt mit ihrem Engagement bereichern. Gewürdigt werden außergewöhnliche Leistungen auf den Gebieten der Musik, der Literatur, Malerei und Bildenden Kunst, der Wissenschaft oder sonstigen kulturellen Bereichen.

Die Preisträger

2018: Bayreuther Filmfest e.V.
Veranstalter des seit dem Jahr 2000 angebotenen Filmfestivals „kontrast“ mit bis zu 100 Kurzfilmen, Preisverleihungen und Workshops.

2017: Jazzforum Bayreuth
Veranstalter von Jazz-Konzerten mit überregionaler Ausstrahlung. Das Jazz-Forum hat unter anderem 1991 die Bayreuther Jazz-Festspiele und den 2006 begründeten Jazz-November ins Leben gerufen.

2016: Hans-Dieter Scholz
Lehrer für Englisch und Geschichte am Graf-Münster-Gymnasium, Initiator und Leiter des Schultheater-Ensembles „the fringe“.

2015: Gesellschaft der Kulturfreunde und ihr langjähriger Vorsitzender Wilfried Laudel

2014: Dr. Rainer Trübsbach
Stadthistoriker, Autor

2013: Glashaus e.V.
Kultur auf dem Campus der Universität Bayreuth

2012: Christoph Krückl
Regionalkantor

2011: Dr. Joachim Schultz
Initiator des Kleinen Plakatmuseums, Autor

2010: Dr. Eberhard Wagner
Mundartdichter, Sprachforscher und Schauspieler

2009: Six Pack (A-Cappella-Formation) und Alt-Bayreuth (Heimat- und Volkstrachtenverein)

2008: Werner Froemel
Künstler

2006: Werner Baumann (Aktionskünstler) und Hermann Rongstock (Künstler, Gymnasiallehrer)

2005: Klaus-Dieter Reus
Studiendirektor; Verdienste um die Erforschung der Bayreuther Kulturgeschichte

2004: Herbert Michel
Ehemaliger Leiter der Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth-Eremitage

2003: Peter Coler (Maler/Graphiker) und Matthias Ose (Cartoonist)

2000: Helmut Dotzauer
Studiendirektor a.D., Komponist, Chorleiter

1999: Casino-Galerie der British-American Tobacco und Peter J. Osswald (Galerieleiter)

1998: Udo Schmidt-Steingraeber
Kunstmäzen und Unternehmer (Pianohaus Steingraeber)

1997: Brandenburger Kulturstadl e.V.
Amateurtheater

1995: Dr. Ulli Beier
Gründer des Iwalewa-Haus der Universität Bayreuth für afrikanische Kunst und Kultur

1992: Prof. Helmut Bieler
Komponist, Pianist, Musikpädagoge, Gründer der Konzertreihe „Neue Musik“

1991: Studiobühne Bayreuth e.V.
Freies Theater

1987: Karl Müssel
Historiker

1984: Jochen Lobe
Lyriker, Gymnasiallehrer

1981: Prof. Viktor Lukas
Kirchenmusikdirektor; Begründer der Festivals Musica Bayreuth

1980: Erich Rappl
Schriftsteller und Kulturkritiker

1978: Robert Lindenbaum (Schriftsteller) und Dr. Gertrud Kahl-Furthmann (Philosophin)

1976: Hans Fleischer
Komponist

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG