Logo der Stadt Bayreuth

23.03.2021

Sachspende von „Let’s go Mehrweg“

100 Mehrweg-Gläser an den Verein Hamsterbacke

„Mit Herz. Und Verstand.“ – so lautet das Motto der Umweltkampagne „Let’s go Mehrweg“. Mittlerweile gibt es sehr, sehr viele, die sich diese Worte auch wirklich zu Herzen nehmen. Hier lohnt sich ein Blick in den Unverpacktladen Hamsterbacke e.V., der sich in Bayreuth befindet.

Unser Foto (von links): Sandra Henneking (Vertreterin des Hamsterbacke e.V.), Oliver Thomä vom Stadtbauhof Bayreuth und Dr. Peter-Michael Habermann, Sprecher der Kampagne "Let's go Mehrweg" und Fachbereichsleiter für Abfallwirtschaft im Bayreuther Landratsamt.
Unser Foto (von links): Sandra Henneking (Vertreterin des Hamsterbacke e.V.), Oliver Thomä vom Stadtbauhof Bayreuth und Dr. Peter-Michael Habermann, Sprecher der Kampagne "Let's go Mehrweg" und Fachbereichsleiter für Abfallwirtschaft im Bayreuther Landratsamt.

Der Hamsterbacke e.V. zeigt, wie man verantwortungsbewusst mit dem Thema Abfallvermeidung umgeht. Aus diesem Grund wurden die Verantwortlichen der Hamsterbacke nun mit einer Sachspende in Form von Mehrweg-Gläsern durch die Kampagne „Let’s go Mehrweg“ von Stadt und Landkreis Bayreuth unterstützt. Am Dienstag, 23. März 2021, wurden die Gläser offiziell an den Hamsterbacke e.V. überreicht. Damit soll deutlich gemacht werden, dass die Verwendung umweltfreundlicher Mehrwegartikel für jeden Einzelnen eine Herzensangelegenheit sein sollte und mit Hilfe des Verstands die richtige Entscheidung für Mehrweg (und gegen Einweg!) getroffen wird.

Der Laden der Hamsterbacke e.V. in der Innenstadt Bayreuths bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, regionale, ökologische sowie unverpackte Lebensmittel zu erwerben. Hier sollen auch Erzeuger und Verbraucher wieder näher zusammengeführt werden. Dabei lassen sich die Mitglieder der Hamsterbacke auch in der aktuellen Corona-Situation unterkriegen – sie bieten nun als Ergänzung zum eingeschränkten Ladenbetrieb eine Click & Collect-Option an.

Fragen zur Kampagne

Dr. Peter-Michael Habermann, Sprecher der Kampagne „Let’s go Mehrweg“, beantwortet drei wichtige Fragen:

Mehrweg-Gläser – warum ist es sinnvoll, welche zu verwenden?

„Der beste Abfall ist der, der gar nicht entsteht. Mehrweg-Gläser können zum Transport von Produkten immer wieder verwendet werden und tragen so zur Abfallvermeidung und zum Klimaschutz bei. Unnötige Abfallberge werden durch Mehrwegprodukte vermieden, ebenso können bei Wiederverwendung hohe Anteile ansonsten benötigter Energie und Rohstoffe verringert werden. Der Kauf regionaler, ökologisch sinnvoll verpackter Produkte ist ein Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz, den jeder leisten sollte.“

„Let’s go Mehrweg“ – wie hat sich die Kampagne entwickelt?

„Die gemeinsame Kampagne von Stadt und Landkreis Bayreuth gibt es bereits seit 1997. Ziel der Kampagne war und ist es, in sympathischer Art und Weise und ohne „erhobenen Zeigefinger“ auf die Vorteile der Abfallvermeidung hinzuweisen, über vorbildliche Konzepte zur Abfallvermeidung und Wiederverwendung zu informieren und letztendlich zu einer Bewusstseins- und Verhaltensänderung beim Einkauf und im Umgang mit Abfällen im Alltag beizutragen. Mit dem neuen Slogan „Mit Herz. Und Verstand.“ soll öffentlichkeitswirksam darauf aufmerksam gemacht werden, dass Abfallvermeidung, Ressourcenschonung und Klimaschutz für jede und jeden von uns eine Herzensangelegenheit sein sollten. Außerdem sagt uns der Verstand, dass bei all unserem Tun unnötig anfallender Abfall vorrangig und konsequent vermieden werden sollte.“

Warum ist es wichtig, dass es Unverpackt-Läden gibt?

„Sogenannte Unverpackt-Läden bieten den Verbraucherinnen und Verbrauchern die Möglichkeit, umweltfreundliche Produkte ohne unnötige Verpackung zu kaufen. Oft findet man in herkömmlichen Geschäften keine Alternativen zur „Plastik-, Alu- oder Styroporumhüllung“. Zudem sind die Verpackungen aufgrund ihrer Eigenschaften oft nicht für eine stoffliche Wiederverwertung (das hochwertigste Recyclingverfahren) geeignet (z.B. Wurstverpackungen mit mehrfach bedampften Schichten).

Über Hamsterbacke

Die Hamsterbacke existiert bereits seit Juni 2019 in Form eines eingetragenen Vereins. Geschäftsidee ist der Aufbau einer Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft zum Vertrieb unverpackt erhältlicher, regional und ökologisch produzierter Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs. Ein wichtiger Schritt zur Verwirklichung dieser Vision war die Eröffnung eines Ladengeschäftes im Juni 2020. Aktuell hat die Hamsterbacke knapp 800 Mitglieder. Weitere Infos: https://hamsterbacke-bayreuth.de/

Über die Kampagne „Let’s go Mehrweg“

Stadt und Landkreis Bayreuth thematisieren seit 1997 mit der Umweltkampagne „Let’s go Mehrweg“ (letsgomehrweg.de und facebook.de/letsgomehrweg) Bereiche, in denen umweltfreundliche Mehrwegsysteme zum Einsatz kommen. Hintergrund ist der drastische Anstieg des Marktanteils an Einwegverpackungen vor allem im Getränkesektor seit Anfang der 1990er-Jahre. Dies führt zu Abfallbergen und wirkt sich negativ auf die Umwelt aus.

Quelle: Landratsamt Bayreuth