Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


17.02.2020

Stadt appelliert: Nur organischen Abfall in die Biotonne geben

Biologisch abbaubare Plastik-Müllbeutel scheinen die ideale Lösung für kompostierbaren Abfall zu sein. Leider nur scheinbar, denn in der Kompostieranlage „Am Buchstein“ müssen sie, wie alle anderen Plastiktüten auch, aussortiert werden. Sie verrotten nicht ausreichend schnell und nicht vollständig. Hierauf weist der Stadtbauhof hin.

Biotonne mit Infoaufkleber

Würden die Plastiktüten nicht aufwendig aus dem Biomüll aussortiert, wäre die Qualität des Kompostes gefährdet. Wichtig ist zudem, dass neben Plastiktüten auch keine Metalle, kein Glas, keine Asche, keine Flüssigkeiten und keine anderen Fremdstoffe in den Biomüllbehälter gegeben werden. Bioabfälle aus der Küche gehören aus hygienischen Gründen in saugfähiges Papier, wie etwa Zeitungspapier, oder in handelsübliche Biomüll-Papiertüten. Plastikmüllbeutel können selbstverständlich für die Sammlung und Lagerung bis zur Entsorgung genutzt werden. Aber in die Biotonne gehört nur der organische Inhalt, den Beutel selber sollte man ausschließlich in die graue Restmülltonne geben.

Der Stadtbauhof appelliert an Bayreuths Haushalte, die Biotonnen korrekt zu nutzen. Falsch befüllte Biotonnen können ungeleert stehen bleiben, die Störstoffe müssen dann vor der nächsten Leerung aussortiert werden. In besonders gravierenden Fällen kann der Bauhof bei einer wiederholt falschen Befüllung die Biotonne einziehen. Sie wird dann durch kostenpflichtiges Restmüllvolumen ersetzt.

Eine von der Stadt Bayreuth herausgegebene Trennliste für Abfälle, die in acht verschiedenen Sprachen aufgelegt wurde, steht im Internet bereit. Für weitergehende Informationen steht der städtische Abfallberater, Telefon 0921 251848, jederzeit gerne zur Verfügung.

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung