Logo der Stadt Bayreuth

29.07.2021

Fachstelle für Demenz und Pflege: Bayreuth mit dabei

Die Stadt Bayreuth hat sich dem Trägerverbund der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken angeschlossen. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger hat den neuen Kooperationsvertrag kürzlich unterzeichnet. Die Landkreise Bamberg, Hof und Forchheim bewarben sich 2019 gemeinsam um die Trägerschaft der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken. Sie erhielten den Zuschlag und installierten am Landratsamt Bamberg die Haupt- sowie am Landratsamt Hof die Außenstelle. Nun vergrößert sich der Trägerverbund der Fachstelle um die kreisfreien Städte Bayreuth, Bamberg und Hof.

Ein älteres Paar läuft einen Weg entlang
© Pixabay

Die Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken versteht sich als zentrale Anlaufstelle in der Region für alle Fragen rund um Demenz, Angebote zur Unterstützung im Alltag und Beratung in der Pflege. Mit öffentlichen Veranstaltungen – wie zuletzt dem Online-Fachtag „Teilhabemöglichkeiten schaffen für Menschen mit Demenz“ – sensibilisiert sie auf Träger- und Betroffenenebene für das Thema in der Gesellschaft. Die Fachstelle stößt die Schaffung demenzfreundlicher Strukturen an und berät interessierte Träger beim Aufbau von Angeboten der Teilhabe und Unterstützung. Zudem dient sie pflegebedürftigen und/oder an Demenz erkrankten Menschen und ihren Angehörigen als Lotsin zu Angeboten der Beratung und Unterstützung, um so die passende Anlaufstelle leichter zu finden und die individuellen Belastungen zu verringern. Alle Leistungen der Fachstelle erfolgen kostenlos und trägerunabhängig für ganz Oberfranken.

Die als Träger beteiligten Kommunen bringen bei den halbjährlichen Planungstreffen der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken Vorschläge für in ihrer Region gewünschte Projekte, Aktionen und Veranstaltungen ein, die auf ganz Oberfranken ausgeweitet werden können. In der Region Bayreuth sollen zum Beispiel in Abstimmung mit beratenden Stellen vor Ort flächendeckend sogenannte Demenz-Partner-Schulungen auf den Weg gebracht werden, um niedrigschwellig das Thema öffentlicher zu machen.

Die Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken ist per E-Mail an info@demenz-pflege-oberfranken.de oder telefonisch unter 0951 70036082 erreichbar.