Logo der Stadt Bayreuth mit Verlinkung zur Startseite

20.12.2023

Bismarck-/Erlanger Straße: Pläne präsentiert

Reges Interesse an der Online-Informationsveranstaltung der Stadt: Über 100 Fragen zur Planung wurden beantwortet

Bei einer Online-Veranstaltung hat das Stadtplanungsamt die Planungen für die Umgestaltung von Bismarckstraße und Erlanger Straße vorgestellt. Etwa 80 Personen nutzten das Angebot und informierten sich über den aktuellen Stand des laufenden Bebauungsplanverfahrens.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung im vergangenen Oktober eine Fortführung des Bebauungsplanverfahrens zur Neugestaltung des Verkehrsraums von Bismarckstraße und Erlanger Straße beschlossen. Entlang beider Bundesstraßenabschnitte sollen verkehrssichere Fuß- und Radverkehrsanlagen geschaffen beziehungsweise ausgebaut werden, die den aktuellen technischen Anforderungen entsprechen. Außerdem sollen die Bushaltestellen an beiden Straßenzügen, die wichtige Korridore für den Stadt- und Regionalbusverkehr sind, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben barrierefrei umgebaut werden. Um den Rad- und Fußverkehr sowie den Stadtbusverkehr in der Bismarck- und der Erlanger Straße zu stärken, ist eine Reduzierung der Verkehrsflächen des Kraftfahrzeugverkehrs notwendig, der auch künftig leistungsfähig abgewickelt werden wird. Grundsätzliche Zielrichtung der Planung ist ein sicheres Gesamtverkehrssystem für alle Verkehrsteilnehmenden.

Vorher-Nachher-Ansichten der Bismarckstraße

Bitte die Linie nach links oder rechts ziehen.

Foto der Bismarckstraße vor Umbaumaßnahmen Visualisierung der Bismarckstraße nach Umbaumaßnahmen

Vorher-Nachher-Ansichten der Erlanger Straße

Bitte die Linie nach links oder rechts ziehen.

Foto der Erlangerstraße vor Umbaumaßnahmen Visualisierung der Erlangerstraße nach Umbaumaßnahmen
Foto der Erlangerstraße vor Umbaumaßnahmen Visualisierung der Erlangerstraße nach Umbaumaßnahmen

Aktuell läuft noch bis 15. Januar 2024 die Beteiligung der Öffentlichkeit. Um allen Interessierten die Planung zu erläutern, hatte die Stadt Bayreuth in einem zweistündigen Online-Informationstermin die Inhalte der Planung und den Stand des Verfahrens präsentiert. Bayreuths 2. Bürgermeister Dr. Andreas Zippel begrüßte etwa 80 Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Umland zu der Veranstaltung. „Es freut mich, dass viele die Möglichkeit genutzt haben, sich über die Planung zu informieren und von den Planerinnen und Planern Antworten auf ihre drängenden Fragen zu bekommen“, resümierte Dr. Zippel nach Ende der Diskussion.

Mehr als 100 Fragen zur Planung beantwortet 

Der Leiter des Stadtplanungsamtes Ulrich Meyer zu Helligen hatte zuvor Grundsätze und Details der Planungen präsentiert. Anschließend konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Informationsveranstaltung ihre Fragen zu den Plänen stellen. Insgesamt wurden über 100 Fragen live oder im Chat vom Team des Stadtplanungsamts beantwortet.

Geplante Umgestaltung konnte gezeigt werden

Moderiert wurde die Veranstaltung von Professorin Susanne Tittlbach, Vizepräsidentin der Universität Bayreuth für Digitalisierung, Innovation und Nachhaltigkeit. „Das Format war eine gute Gelegenheit, um die Bedarfe aller Verkehrsteilnehmenden zu diskutieren“, so Tittlbach. „Durch die Pläne und Visualisierungen, die den aktuellen Bestand und den geplanten Umbau gegenüberstellen, konnten sich die Interessierten davon überzeugen, wie der Verkehrsraum künftig aussehen kann“, ergänzt sie.

Die bei der Online-Veranstaltung gezeigte Präsentation der Planung kann ab sofort auf der Homepage der Stadt heruntergeladen werden.

Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplans möglich

Noch bis einschließlich 15. Januar 2024 besteht im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit die Möglichkeit, die Planung für eine Neugestaltung des Verkehrsraums von Bismarckstraße und Erlanger Straße zu erörtern. Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplans können während der Auslegungsfrist abgegeben werden.

Die Planunterlagen sind einschließlich weiterer Fachgutachten und Stellungnahmen mit umweltbezogenen Informationen ebenfalls online auf der Homepage der Stadt abrufbar. Zusätzlich und parallel zur Veröffentlichung im Internet ist es möglich, die Unterlagen beim Stadtplanungsamt der Stadt Bayreuth im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, 9. Obergeschoss (Öffentliche Planauflage), während der allgemeinen Dienststunden (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr) einzusehen. Soweit bei der persönlichen Einsichtnahme eine Erörterung der Planung gewünscht ist, wird um vorherige Vereinbarung eines Termins unter der Telefonnummer 0921 25-1660 gebeten.