Logo der Stadt Bayreuth

25.02.2021

Stadt ruft erneut zum Online-Bürgerdialog auf

Die Stadt Bayreuth bewirbt sich bei dem vom Bundesinnenministerium geförderten Programm „Modellprojekte Smart Cities“ mit dem Ankerthema „Kultur“ in seinen unterschiedlichsten Facetten und Teilprojekten. Um die zentralen Aspekte von „Modellprojekte Smart Cities“ – nämlich Zusammenarbeit und Wissenstransfer – schon in der Vorbereitung der Bewerbung umzusetzen, bietet die Stadt am Freitag, 26. Februar, von 16 bis 18 Uhr, einen Online-Bürgerdialog an.

Zeichnung, bei der gemalte Hände die Tastatur berühren

„Wir wollen mit der Teilnahme an den ‚Modellprojekten Smart Cities‘ die Digitalisierung in Bayreuth strategisch und im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung nutzen“, so Oberbürgermeister Thomas Ebersberger. Dazu werde die Stadt konkrete Pilotprojekte vorschlagen, um dem Motto des Förderprogramms „Gemeinsam aus der Krise: Raum für Zukunft“ in den verschiedensten Feldern der Stadtentwicklung – Kultur, Mobilität, Nachhaltigkeit, Wirtschaft, Bildung sowie Inklusion, Integration und Data Governance – gerecht zu werden. „Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit Bayreuths Bürgerinnen und Bürgern Ziele und Wege zu formulieren“, so der Oberbürgermeister.

Beim Bürgerdialog am 26. Februar werden die Verantwortlichen der Stadtverwaltung den interessierten Bürger/innen die Grundzüge des Antragspapiers und mögliche konkrete Projekte vorstellen. Anschließend besteht die Möglichkeit, den Prozess mit eigenen Perspektiven, Ideen und Bedürfnissen zu bereichern. „Wir digitalisieren nicht aus Prinzip, sondern weil wir unsere Ziele als Stadtgesellschaft mit Digitalisierung noch ein Stückchen besser erreichen können. Wir freuen uns daher, wenn Bayreuths Bürgerinnen und Bürger ihre Gedanken zu den konkreten Projekten im Bürgerdialog einbringen, digital bequem vom Sofa aus“, so 2. Bürgermeister Andreas Zippel, der für das Thema Digitalisierung im Rathaus federführend zuständig ist.

Voranmeldung notwendig

Eine Teilnahme an der Videokonferenz ist über die Plattform Webex möglich. Interessierte können aber auch per Telefon am Bürgerdialog teilnehmen (DSGVO-Konform). Hierfür ist eine vorherige Registrierung notwendig, die unter www.bayreuth.de/buergerdialog oder unter Telefon 0921 25-1260 möglich ist. Die Teilnehmer/innen erhalten dann ihre persönlichen Zugangsdaten und allgemeine Hintergrundinfos zum Projekt.