Logo der Stadt Bayreuth mit Verlinkung zur Startseite

06.05.2022

Stadtbibliothek feiert 100+1-jähriges Bestehen

Dr. Harald Rehm, Kulturreferent Stegmayer, OB Ebersberger und Bibliotheksleiter Weinreich hinter einem Büchertisch.
© Andreas Türk

Fast genau vor 101 Jahren, am 16. Juni 1921, öffnete die Stadtbücherei Bayreuth – an ihrem damaligen Standort im Alten Rathaus in der Maximilianstraße – erstmals ihre Pforten. Aus diesem Anlass fand im RW21, dem heutigen Domizil der Stadtbibliothek, ein Festakt statt. Geplant war er ursprünglich zum 100. Geburtstag für das Jahr 2021, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Ihre Jubiläumsaktionen führt die Stadtbibliothek in diesem Jahr unter dem Motto „100+1“ fort.

Heute ist die Stadtbibliothek ein Haus der tausend Möglichkeiten, ein modernes Medienzentrum für Buchfreunde und -freundinnen, Literaturliebhaber/innen, Musik- und Filmbegeisterte, Computerfans und Wissbegierige. Von Vorlesestunden für (Klein-)Kinder über Kunstworkshops in der Kreativwerkstatt, Ausstellungen und Autorenlesungen, Weiterbildung und vielfältige Kursangebote im Lernstudio: Auf 4.000 Quadratmeter und vier Geschossen wird ein Rundum-Paket an Bildung, Information und Beratung für alle Altersgruppen geboten.

Unser Foto zeigt (von links) den Vorsitzenden des Fördervereins Stadtbibliothek Dr. Harald Rehm, Kulturreferent Benedikt M. Stegmayer, Oberbürgermeister Thomas Ebersberger und Bibliotheksleiter Jörg Weinreich.