Logo der Stadt Bayreuth mit Verlinkung zur Startseite

11.11.2022

Theaterbus nach Hof zur Oper „Helena Citrónová“

Stadt Bayreuth bietet am 20. November einen kostenlosen Bustransfer zum Theater Hof an

Die Stadt Bayreuth bietet zur Aufführung der Oper „Helena Citrónová“ von Somtow Sucharitkul am Sonntag, 20. November, im Theater Hof einen kostenlosen Bustransfer in die oberfränkische Nachbarstadt an. Vorstellungsbeginn ist um 18 Uhr.

Szenenfoto: Zwei Frauen auf der Bühne in Häftlingskleidung umarmen sich.
© Theater Hof/H. Dietz

Auschwitz 1942: Züge aus ganz Europa rattern in das berüchtigte Todeslager. Unter den Zwangsarbeitern ist eine junge slowakische Jüdin: Helena Citrónová. Als veranlasst wird, dass die junge Frau ein Geburtstagsständchen für den SS-Aufseher Franz Wunsch singen soll, ist dieser ganz fasziniert und gebannt. Was erst ein Kampf ums nackte Überleben ist, entwickelt sich zunehmend zu einer verbotenen Liebe in Auschwitz – einem der menschenverachtendsten Orte der Welt. Hat diese Verbindung eine Chance?

Der in Thailand gefeierte Komponist Somtow Sucharitkul entführt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit einer Musik zwischen Richard Strauss, Gustav Mahler und Bernard Herrmann (Komponist vieler Hitchcock-Filmmusiken), kombiniert mit dem ganz eigenen Klang des Klezmer, in die Dunkelheit des Holocaust. Dem Theater Hof ist es gelungen, als erstes Theater im deutschsprachigen Raum die exklusiven Rechte für die erst 2020 uraufgeführte Oper zu bekommen.

Erstmals in deutscher Sprache

80 Jahre nach Beginn der Massendeportationen erinnert das Theater Hof mit dieser aufrüttelnden Oper an eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte und dessen unzählige Opfer, denn die reale Geschichte von Helena Citrónová und Franz Wunsch steht für das Schicksal von Millionen von Menschen. Das Werk wird am Theater Hof erstmals in deutscher Sprache gezeigt.

Zur Fahrt nach Hof stehen am 20. November, ab 16 Uhr, Busse am Luitpoldplatz vor der Sparkasse bereit. Der letzte Bus fährt pünktlich um 16.30 Uhr ab, für jedes erworbene Ticket wird ein Platz in den Bussen bereitgehalten. Der Transfer nach Hof und wieder zurück ist im regulären Eintrittspreis enthalten und beinhaltet zusätzlich ein Programmheft. Den Einstieg in die Busse übernimmt das bewährte Personal der Stadthalle. Nach der Aufführung stehen nach der Ankunft in Bayreuth am Luitpoldplatz kostenlose Theaterbusse für den Transfer im Stadtgebiet bereit.

Die Eintrittskarten können direkt telefonisch unter 09281 / 70 70 290 (Fax 09281 / 70 70 292) oder per Mail an kasse@theater-hof.de an der Theaterkasse in Hof erworben werden. Sie ist Montag bis Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet, Mittwoch zusätzlich von 18 bis 20 Uhr. Telefonisch ist sie montags bis samstags bereits ab 9 Uhr erreichbar. Zusätzlich können die Karten auch im Onlineshop des Theater Hof unter www.theater-hof.de/karten gekauft werden.