Stadt Bayreuth

05.03.2020

„Unwashed“: Ausstellungsprojekt im Rathaus zu sehen

Bis 27. März in der Ausstellungshalle – Videos, Fotos und Installationen

In der Ausstellungshalle des Neuen Rathauses ist bis 27. März unter dem Titel „Unwashed“ ein interessantes Kunstprojekt zu sehen. „Unwashed“ ist Ausstellungstitel und Gemeinschaftsprojekt zugleich. Die Beteiligten sind Schülerinnen und Schüler des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth (MWG) und der Etobicoke School of Arts aus Toronto (Kanada) sowie der Kunstverein Bayreuth. Initiiert und konzipiert hat das Projekt die international arbeitende Künstlerin Iris Häussler (Toronto). Die Ergebnisse dieser Kooperation können bis 27. März in der Ausstellungshalle betrachtet werden.

"Unwashed" ist der Titel eines Ausstellungsprojektes, das derzeit im Neuen Rathaus zu sehen ist. | Foto: Kunstverein Bayreuth

In ihrer Arbeit fokussiert sich Iris Häussler darauf, internationalen Jugendlichen künstlerische Anknüpfungspunkte zu bieten und diese zu begleiten. Im Mittelpunkt des Projekts „Unwashed“ stehen getragene Kleidungsstücke, die von den Schülerinnen und Schülern der beiden Schulen ausgetauscht wurden. Daraus entwickelt hat sich ein kommunikativer Austausch mit unterschiedlichen kulturellen und geographischen Hintergründen einerseits und eine Reflexion über den Gegenstand, seine Herkunft, Nutzung und Verwertung andererseits.

Die Ausstellung zeigt Videos, Fotos und Installationen, die von den Schülerinnen und Schülern zusammen mit ihren Kunstlehrern erarbeitet wurden.

Die Ausstellungshalle des Neuen Rathauses ist jeweils montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 17 Uhr, mittwochs von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr geöffnet.

Quelle: Kunstverein Bayreuth

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung