Logo der Stadt Bayreuth

08.07.2021

Wahnfried-Konzerte im Richard Wagner Museum

Liederabende und Kammermusik – Beginn des Vorverkaufs am 15. Juli

Wie in den Vorjahren und allen widrigen Umständen zum Trotz präsentiert das Richard Wagner Museum auch in diesem Festspiel-Sommer hochkarätig besetzte Wahnfried-Konzerte. Das Publikum ist an elf Abenden zu Liederabenden und Kammermusik in den Saal von Richard Wagners Wohnhaus eingeladen.

Haus Wahnfried mit Springbrunnen in den Abendstunden.

Einen Schwerpunkt bilden Bearbeitungen von Werken Richard Wagners für Streicher: Das Solistenensemble D’Accord führt nach der „Lohengrin“-Synopse im Vorjahr nun eine „Tristan“-Paraphrase für Streichsextett auf. Das Voyager Quartet, schon mehrfach erfolgreich in Wahnfried zu Gast, präsentiert das Programm seiner neuen CD „Boten der Liebe“, die im Haus Wahnfried aufgenommen und bereits für den Preis „Opus Klassik“ 2021 nominiert wurde. In Bearbeitungen von Andreas Höricht, dem Bratschisten des Quartetts, erklingen unter anderem Wagners „Wesendonck-Lieder“ sowie Symphonie-Sätze Gustav Mahlers in verblüffenden Fassungen für Streichquartett. Nico Christians, der Primarius des Quartetts, und Katharina Khodos, Klavier, führen an drei Abenden außerdem alle Violinsonaten Ludwig van Beethovens auf.

Vier Liederabende

Neben einem romantischen Abend mit Werken von Schubert, Spohr und Brahms darf sich das Publikum ganz besonders auf vier Liederabende hervorragender Interpreten freuen: Klaus Florian Vogt und Jobst Schneiderat, Michael Volle und Helmut Deutsch, Markus Eiche und Matthias Alteheld sowie Andreas Bauer Kanabas und Daniel Heide.

Begrenzte Zuhörerzahl

Leider stehen aufgrund der aktuellen Verordnungen zum Infektionsschutz voraussichtlich lediglich 22 Plätze pro Veranstaltung zur Verfügung. Ob diese Zahl gegebenenfalls noch erhöht werden kann, steht derzeit noch nicht fest. Auch Terminverschiebungen und gegebenenfalls kurzfristige Absagen von Veranstaltungen sind angesichts der sich laufend ändernden Rahmenbedingungen möglich. Außerdem gelten für alle Veranstaltungen die jeweils aktuellen Sicherheits- und Hygienebestimmungen, vor allem die Einhaltung der Abstandsregeln, Maskenpflicht und die Registrierung von Daten zur Kontaktnachverfolgung, gegebenenfalls auch die Vorlage eines Impf- oder Testnachweises.

Quelle: Richard Wagner Museum Bayreuth