Logo der Stadt Bayreuth mit Verlinkung zur Startseite

09.12.2021

Weitere Aufstockung des Corona-Impfangebots

Mehr Impfkapazitäten für die Bürger/innen in Stadt und Landkreis Bayreuth

Das staatliche Impfangebot für die Bürgerrinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Bayreuth wird nochmals erweitert, um damit der großen Nachfrage nach Corona-Impfungen gerecht zu werden.

Den Verantwortlichen im Landratsamt Bayreuth in Kooperation mit dem BRK Kreisverband Bayreuth und der SKS Ambulanz gemeinnützige GmbH ist es gelungen, das Corona-Impfangebot ab kommenden Montag, 13. Dezember, noch weiter auszubauen. „Ich freue mich sehr, dass alle Beteiligten –  von Haustechnikern über Personalverwaltung und Personalrat bis zu den Impfhelfern selbst – an einem Strang ziehen und über die Grenzen der Belastbarkeit hinaus gegangen sind, um diese logistische Meisterleistung so kurzfristig hinzubekommen. Nur dadurch ist es möglich, das Corona-Impfangebot an Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen für unsere Bürgerinnen und Bürger so zügig zu erweitern. Dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten ganz herzlich bedanken“, so Landrat Florian Wiedemann.

Eine Spritze wird an den Oberarm angesetzt
© Pixabay

Impfzentrum Stadtbadturnhallen täglich geöffnet

Das von der SKS Ambulanz gemeinnützige GmbH betriebene Impfzentrum in den Bayreuther Stadtbadturnhallen wird ab 13. Dezember jeden Tag geöffnet haben. Ab Januar wird der Zeitraum nochmals auf eine tägliche Öffnungszeit von 8 bis 20 Uhr ausgeweitet und somit auf eine tägliche Kapazität von 450 Impfungen erweitert.

Auch die Kapazität der mobilen Teams der SKS Ambulanz wird erweitert, sodass diese an vier Tagen in der Woche jeweils bis zu 260 Impfungen durchführen können. Die mobilen Teams richten den Fokus auf die Impfversorgung in Gemeinden des Landkreises und in Einrichtungen mit vulnerablen Bevölkerungsgruppen (z.B. Pflegeheime etc.) und mit besonderer infrastruktureller Relevanz.

Impfzentrum im BRK-Haus

Seit dem Nikolaustag betreibt der BRK-Kreisverband in seinen eigenen Räumlichkeiten in der Hindenburgstraße in Bayreuth ein Impfzentrum, das montags bis freitags geöffnet ist. Die Impfkapazitäten hier werden ab 13. Dezember von 240 Impfungen täglich auf 330 Impfungen am Tag erweitert. Auch die Impfstation in der Wiesweiherhalle in Pegnitz wird weiter durch den BRK-Kreisverband betrieben. Dort wurde die Impfkapazität seit vergangenen Montag werktags auf jeweils 165 Impfungen aufgestockt.

Impfung nur nach vorheriger Terminvergabe

Um Wartezeiten bei der Impfung zu vermeiden, gilt weiterhin, dass Corona-Impfungen im Rahmen des staatlichen Impfangebots nur nach vorheriger Terminvergabe erfolgen können. Die Registrierung und Anmeldung im Online-Portal BayIMCO ist im Internet unter dem Link https://impfzentren.bayern/ möglich.

Alle Impfstandorte in Stadt und Landkreis Bayreuth finden sich im Online-Portal BayIMCO unter „Impfzentrum Bayreuth“ und können erst nach erfolgreicher Anmeldung unter „Termin auswählen“ gewählt werden. Telefonisch können Termine, möglichst nach vorheriger Registrierung im Online-Portal BayIMCO, in der Hotline des Landratsamts montags bis freitags von 8 bis 13:30 Uhr unter der Telefonnummer 0921 728700 vereinbart werden.

Impftermine bitte wahrnehmen

Die Impfwilligen werden gebeten, Doppelanmeldungen – beim niedergelassenen Arzt und beim staatlichen Impfangebot – zu vermeiden und ihre Impftermine zuverlässig wahrzunehmen. Es bereitet immer wieder große Probleme, wenn Impflinge nicht zum vereinbarten Termin erscheinen und ganz kurzfristig weitere Impfwillige aktiviert werden müssen, damit kein Impfstoff verworfen werden muss. Wer seinen Termin aus triftigen Gründen nicht einhalten kann, sollte unbedingt rechtzeitig absagen, damit andere Impfwillige zum Zug kommen können.

Quelle: Landratsamt Bayreuth