Logo der Stadt Bayreuth

Wirtschaftsstandort Bayreuth

Leerstände als Ermöglichungsräume –
Nutzungen auf Zeit als Schritt zu einer Wiederbelebung

 

Das städtische Leerstandsmanagement, angesiedelt bei der Wirtschaftsförderung unterstützt Wiedervermietungs- oder Zwischennutzungsbemühungen, um Immobilien und deren Umfeld attraktiv zu halten.
Der Schwerpunkt liegt bei gewerblichen Immobilien, wie Ladengeschäfte, Büroräume, Gewerbehallen und anderes mehr.

Ziele dieser Aktivitäten sind

  • die Innenstadt als Einkaufsstandort und Aufenthaltsfläche für alle zu stärken,
  • lebendige Straßenzüge für Einzelhandel und die Gastronomie sowie deren Besucherinnen und Besucher zu erhalten,
  • Entfaltungsräume für Kreativ- und Kulturschaffende, soziale Projekte sowie Start-Ups zu bieten,
  • Nachnutzungen für Leerstände, die abseits von den Toplagen liegt oder anderweitig nicht mehr den Anforderungen eines modernen Geschäftskonzeptes entsprechen zu unterstützen,
  • von temporären Nutzungen zu Dauernutzung zu kommen,
  • den Flächenverbrauch zu reduzieren.

Die Unterstützung des Leerstandsmanagement (Kontakt: leerstandsmanagement@stadt.bayreuth.de) umfasst:

  • Hilfestellung bei der der Suche nach einem Ladengeschäft für eine längerfristige Miete oder zeitweise Nutzung,
  • Vernetzung mit relevanten Akteuren, beispielsweise in den Fachbehörden, bei der Immobilienbranche oder in der Kultur- und Kreativszene,
  • Kontaktaufbau zwischen Vermietenden und „alternativen“ Mietinteressenten, die fehlende Erfahrung mit Engagement und Eigenleistung ersetzen,
  • Information zu  Fördermöglichkeiten bei Sanierungs- und Umbaumaßnahmen.

Bilder: Stadt Bayreuth