Stadt Bayreuth

Alle Informationen zum Coronavirus und alle bereits von der Stadt Bayreuth herausgegebenen Pressemitteilungen in Bezug auf die Corona-Krise finden Sie unter www.coronavirus.bayreuth.de.

Gemeinsames Corona-Testzentrum von Stadt und Landkreis

Am 1. September, geht ein gemeinsam von Stadt und Landkreis Bayreuth betriebenes Corona-Testzentrum im Gemeinschaftshaus Aichig in der Kemnather Straße in Bayreuth an den Start. | mehr

Unterstützung für Bayreuths Gastronomie und Kulturbranche

Die Stadt Bayreuth bietet Gastronomen, Kulturschaffenden, Vereinen, Veranstaltern und Unternehmen in Bayreuth Unterstützung bei der Erfüllung der Corona-Auflagen an. Konkret geht es um die Dokumentationspflicht von Gästen, Kunden und Besuchern, die digital über die Plattform darfichrein.de vollzogen werden kann. | mehr 

Rückrufaktion für Schutzmasken

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat eine Rückrufaktion für zwei Chargen von Mund-Nase-Schutz-Masken der Marke LyncMed gestartet. Es handelt sich um die Chargen der Bezeichnung Ch.B. CMA010 sowie B. CAP007. | mehr

Bürgertelefon zu Corona wird abgeschaltet

Der Freistaat Bayern hat den Corona-bedingten Katastrophenfall aufgehoben, bei der Stadtverwaltung gehen immer weniger Anrufe mit Fragen zum Virus ein. Daher stellt das Rathaus das Ende März eingerichtete Corona-Bürgertelefon zum Wochenende ein.| mehr

Die Corona-Warn-App ist da!

Mit der Corona-Warn-App können alle mithelfen, Infektionsketten schnell zu durchbrechen. Sie macht das Smartphone zum Warnsystem. Die App informiert uns, wenn wir Kontakt mit nachweislich Infizierten hatten. Sie schützt uns und unsere Mitmenschen. | mehr

Kreuzsteinbad öffnet am 18. Juni

Am Donnerstag, 18. Juni, startet die Badesaison im Kreuzsteinbad. Wegen der Corona-Pandemie ist dieses Jahr vieles anders – vom Online-Reservierungssystem bis hin zum Schwimmen mit Abstand. | mehr

Öffnung der Schulturnhallen für den Vereinssport

Die von der Bayerischen Staatsregierung bekannt gegebenen Lockerungen der durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens ermöglichen es, die Schulturnhallen in Bayreuth teilweise wieder für den Vereinssport zu öffnen. | mehr

„Mini-Bayreuth“ 2020 abgesagt

Aufgrund der Corona-Pandemie muss leider auch die Kinderspielstadt, die traditionell in der zweiten Sommerferienwoche auf dem Sportplatz des SC Kreuz stattfindet, dieses Jahr abgesagt werden. Es ist bei „Mini-Bayreuth“ nicht möglich, die aufgrund der Corona-Pandemie geltenden Abstands- und Hygienevorschriften uneingeschränkt einzuhalten. Im Stadtjugendring und beim Stadtjugendamt laufen aber bereits Planungen für alternative Aktionen und Angebote. Nähere Informationen hierzu in Kürze auf www.familien-in-bayreuth.de.

Bürgertelefon zur Corona-Krise

Die Stadt Bayreuth bietet ein Bürgertelefon zur aktuellen Corona-Krise an. Es steht unter der Telefonnummer

0921 25 – 25 25
montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr

zur Verfügung. Über das Bürgertelefon beantwortet die Stadt Fragen zu den von der Bayerischen Staatsregierung angeordneten Kontaktbeschränkungen und Betriebsschließungen sowie zur Mund-Nase-Maskenpflicht. Es werden keine medizinischen Fragen beantwortet beziehungsweise Auskünfte oder Empfehlungen erteilt. Hierfür ist weiterhin der jeweilige Hausarzt, der ärztliche Bereitschaftsdienst (Telefon 116 117) oder das staatliche Gesundheitsamt zuständig.

Stadtbibliothek öffnet nach Wochen der Zwangspause

Nach neun Wochen Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie öffnet die Stadtbibliothek im RW21 am Dienstag, 19. Mai, wieder ihre Pforten. Für Besucher gelten allerdings einige Einschränkungen, der volle Service kann derzeit noch nicht geboten werden. | mehr

Stadtverwaltung ermöglicht erweiterten Publikumsverkehr

Die Stadtverwaltung Bayreuth weitet den Publikumsverkehr in den Ämtern und Dienststellen wieder schrittweise aus. Er war aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie seit mehreren Wochen weitestgehend eingestellt worden. Persönliche Vorsprachen sind zwar weiter nur auf der Grundlage eines zuvor vereinbarten Termins möglich. Dies gilt aber ab Montag, 11. Mai, nicht mehr ausschließlich für absolut dringende, unaufschiebbare Angelegenheiten, sondern grundsätzlich für jedes Anliegen, mit dem sich die Bürger*innen an die Stadtverwaltung wenden. Bei persönlicher Vorsprache in den Rathäusern wird darum gebeten einen einfachen Mund-Nase-Schutz zu tragen. | mehr

Jeden Tag ein Anruf!

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen haben unser aller Leben verändert. Mit der Organisation einer Telefonkette wollen das Seniorenamt und der Seniorenbeirat der Stadt älteren und alleinstehenden Menschen in Bayreuth soziale Kontakte ermöglichen. | mehr

Hilfen in der Corona-Krise

Die Auswirkungen der Coronavirus-Krise sind in nahezu allen Lebensbereichen spürbar. Die Stadt Bayreuth hat daher ein ganzes Paket an Maßnahmen geschnürt, um negative Folgeentwicklungen abzufedern. Hier ein Überblick: | mehr

Bayreuths große Feste finden nicht statt

Die vom Freistaat Bayern im Zuge der Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus angekündigte Verlängerung des Verbots für Großveranstaltungen bis zum 31. August hat auch Auswirkungen auf die in den nächsten Wochen und Monaten anstehenden städtischen Feste. Volksfest, Bürgerfest, Sommernachtsfest, Weinfest und der Flohmarkt im Mai auf dem Volksfestplatz werden heuer nicht stattfinden können. | mehr

Diese Anbieter liefern nach Hause und bieten Abholung an

Stadt und Landkreis Bayreuth aktualisieren laufend sämtliche Liefer- und Abholdiensten für Nahrungsmittel und Gastronomie in der Region. Zudem finden Sie dort ehrenamtliche Hilfsangebote. Eine weitere Übersicht listet zusätzliche Angebote der Bayreuther Einzelhändler. | mehr

Stadt appelliert mit Blick auf Ostern. Bleiben Sie zuhause!

Die Stadt Bayreuth appelliert mit Blick auf die bevorstehenden Osterfeiertage erneut an die Bürgerinnen und Bürger, die geltenden Ausgangsbeschränkungen einzuhalten. Dies gilt insbesondere auch für die älteren Menschen in Bayreuth. | mehr

Hilfe für Familien

Das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Integration und das Familienbündnis Bayreuth haben auf der Familien-Website wichtige Informationen und Hilfen für Familien in Bayreuth in der Corona-Krise zusammengestellt. | mehr

Müllentsorgung in Haushalten unter Infektionsverdacht

Der Stadtbauhof macht darauf aufmerksam, dass Haushalte, in denen positiv auf COVID-19 getestete Personen leben, oder solche, die unter Infektionsverdacht stehen, bei der Entsorgung ihrer Abfälle unbedingt folgende Hinweise beachten sollten. | mehr

Informationen für Unternehmen zu Corona-Hilfen – Laufend aktualisiert

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Bayreuth informiert Unternehmen der Region zu Unterstützungsleistungen, wie bspw. Soforthilfen, Härtefallfonds, Steuerstundung oder Kurzarbeitergeld. Die Informationen werden laufend aktualsiert. Die Übersicht finden Sie hier >>

Beratung und Unterstützung für ältere Bürger

Speziell für Fragen älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Coronakrise bietet das Seniorenamt der Stadt Hilfe und Beratung an. Die Ansprechpartner für Hilfen bei der Alltagsbewältigung oder bei Unterstützung bei bestehenden Unsicherheiten zu Fragen im Umgang mit der gegenwärtigen Situation sind unter der Telefon-Nummer 0921 251604, Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und Mittwoch von 14 bis 16 Uhr, zu erreichen.

Für all jene Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, hält das Freiwilligenzentrum entsprechende Informationen bereit. Es informiert über regionale Initiativen und vermittelt ehrenamtliche Unterstützungsangebote. Wer Hilfe über das Freiwilligenzentrum sucht oder anbieten möchte, kann sich unter der Telefon-Nummer 0921 514116 oder auch per E-Mail an info@freiwilligen-zentrum-bayreuth.de wenden.

27.03.2020

Corona-Testzentrum in Bayreuth

Um die ärztlichen Dienste in der Region Bayreuth zu entlasten, haben Stadt und Landkreis Bayreuth gemeinsam mit Unterstützung durch das Gesundheitsamt und der Kassenärztlichen Vereinigung (KVB) in der Oberfrankenhalle eine zentrale Teststelle für Infektionen mit dem Corona-Virus eingerichtet. Sie ist ab 30. März jeweils von Montag bis Freitag von 13 bis 16 Uhr besetzt. | mehr

24.03.2020

OB-Merk-Erbe: „Gefragt ist unser aller Vernunft“

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, gelten inzwischen auch in der Stadt Bayreuth weitreichende Ausgangsbeschränkungen. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wendet sich vor diesem Hintergrund in einer weiteren Video-Botschaft an die Bayreutherinnen  und Bayreuther.

22.03.2020, 15:30 Uhr

FAQs zu Ausgangsbeschränkungen und Betriebsschließungen

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hat eine Liste mit den häufigsten Fragen und Antworten zu den seit 21.03.2020 in Bayern geltenden Ausgangsbeschränkungen sowie zur Schließung von Geschäften und Betrieben erstellt, die Sie hier einsehen können.

Positivliste: Welche Geschäfte sollen weiterhin geöffnet werden? (Stand: 22.3.2020)

20.03.2020, 14:30 Uhr

Ausgangsbeschränkungen in Bayreuth

Der Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus hat massive Auswirkungen auf das öffentliche Leben im Freistaat Bayern und damit auch in der Stadt Bayreuth. Die Bayerische Staatsregierung hat am heutigen Freitag (20. März 2020) in einer Pressekonferenz weitreichende Ausgangsbeschränkungen für ganz Bayern bekanntgegebenen. Sie werden in der Nacht von Freitag auf Samstag, ab 0 Uhr, wirksam. Die Stadt Bayreuth appelliert an ihre Bürgerinnen und Bürger, die Ausgangsbeschränkungen unbedingt zu beachten.

Den genauen Wortlaut der Ausgangsbeschränkungen finden Sie in dieser Allgemeinverfügung, die die Staatsregierung heute erlassen hat.

18.03.2020, 16:30 Uhr

Rathäuser schließen Pforten

Coronavirus: Die Stadtverwaltung bleibt telefonisch und per Mail erreichbar

Zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und um eine weitere Verbreitung des Coronavirus zu verhindern, ist der Publikumsverkehr in den Bayreuther Rathäusern ab sofort weitestgehend eingestellt.

Die Rathäuser und Dienststellen der Stadt Bayreuth sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Eine Sachbearbeitung in den Ämtern erfolgt bis auf Weiteres nur noch auf der Basis einer vorherigen Terminvereinbarung. Hierzu ist eine telefonische Kontaktaufnahme beziehungsweise eine Abklärung der Dringlichkeit per Mail mit den jeweiligen Dienststellen erforderlich. Auf der Homepage der Stadt werden die entsprechenden Kontaktmöglichkeiten, also Telefonnummern und Mail-Adressen aufgeführt. Die Stadt appelliert in diesem Zusammenhang an ihre Bürger, nur absolut notwendige, unaufschiebbare Angelegenheit in den Rathäusern zu erledigen und die angebotenen Online-Dienste der Stadt zu nutzen. Hierfür stellt die Stadt auf ihrer Homepage unter dem Menüpunkt „Online-Dienste, Bürgerservice“ unter anderem ein Bürgerserviceportal zur Verfügung. Es bündelt viel gefragte Dienstleistungen der Stadtverwaltung und bietet die Möglichkeit, Anträge an das Rathaus online zu erfassen und direkt dem zuständigen Amt zur Bearbeitung weiterzuleiten. | mehr

18.03.2020, 16:30 Uhr

Regelungen des Stadtbauhofs

Die Schließung der Dienststellen für den Publikumsverkehr gilt auch für die Verwaltung des Stadtbauhofs. Vereinbarte Termine bleiben unverändert gültig. Dies gilt auch für die Sperrgutabfuhr. Sie wird bis auf Weiteres wie vereinbart durchgeführt. Der Wertstoffhof als wichtiger Bestandteil der Abfallbeseitigung bleibt ebenfalls vorerst geöffnet und wird mit einer Notmannschaft betrieben. Daher muss mit Einschränkungen gerechnet werden. Deponieabfälle können nur auf der Basis vorheriger telefonischer Terminanmeldungen angenommen werden. Die Müllabfuhr findet wie gewohnt statt. Der Stadtbauhof bittet um Verständnis, dass es bei den Abfuhren zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Für den gesamten Bereich der Abfallwirtschaft bietet die Stadt ebenfalls umfangreiche Informationen im Internet an. Sie sind unter www.abfallberatung.bayreuth.de zu finden.

Da die Abfallbeseitigung und die Funktionsfähigkeit der Kläranlage ganz wesentliche Bestandteile der Daseinsvorsorge sind, ist durch organisatorische Maßnahmen, auf Basis des heutigen Kenntnisstands, die Aufrechterhaltung des Betriebs sichergestellt.

18.03.2020, 16:30 Uhr

Stadt arbeitet an Lösung für Bayreuther Tafel

Das Sozialreferat arbeitet an einer Lösung, den Wegfall der Bayreuther Tafel Bayreuth zu kompensieren und die verfügbaren Kräfte zu bündeln. Notfälle werden in Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern versorgt. Bedürftige Bürger können sich unter der Telefonnummer 0921 251378 in der Zeit von 8 bis 16 Uhr melden, um das weitere Vorgehen individuell abzuklären und sich beraten zu lassen.

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung