Stadt Bayreuth

Informationen für Senioren

 

Das in Bayreuth vorhandene Angebot für ältere Menschen wird kontinuierlich weiter ausgebaut.

Neue Wohnmöglichkeiten vom barrierefreien und betreuten Wohnen über Altenwohnanlagen bis hin zu neuen Alten- und Pflegeheimen, Veranstaltungsangebote der städtischen Bürgerbegegnungsstätte, Seniorenreisen, Volkshochschulkurse für ältere Mitbürger, Altenclubs und Weiterbildungsangebote bis hin zum Gaststudium für ältere Menschen an der Universität – all dies steht für ein breit gefächertes Spektrum der städtischen Seniorenarbeit sowie der Wohlfahrtsverbände, Vereine und Gruppen in Bayreuth.

Stadt mit Förderpreis für „Kommunale Seniorenpolitik“ ausgezeichnet

Die Stadt Bayreuth ist 2008 mit dem Förderpreis des Bayerischen Sozialministeriums für „Kommunale Seniorenpolitik“ ausgezeichnet worden. Bayreuth wurde zweiter Preisträger unter den kreisfreien Städten.

Mit diesem Preis sollen Kommunen bei der Bewältigung des demografischen Wandels unterstützt werden.

Überzeugt hat die Jurymitglieder sowohl die Einrichtung eines zentralen kommunalen Seniorenamtes in der Stadtverwaltung mit einer hauptamtlichen Seniorenbeauftragten als auch der von der Stadt auf der Grundlage einer fundierten Altenhilfeplanung erarbeitete und kontinuierlich fortgeschriebene Seniorenplan. Die Jury sah darin ein auszeichnungswürdiges Steuerungsinstrument. Damit sei in hervorragender Weise das Klima für die Mitwirkung der Betroffenen, für eine engagierte Bürgerbeteiligung und für die Bündelung interner und externer Fachstellen verbessert worden.

2. Platz bei europaweitem Wettbewerb

Die Mobile Seniorenberatung der Stadt Bayreuth erreichte 2012 den 2. Platz in einem europaweiten Wettbewerb zum Thema „Leben mit Alzheimer“.

Das European local inclusion social action network (ELISAN) und die Stiftung Médéric Alzheimer hatten den Wettbewerb ausgeschrieben. Die Beratungsstelle war einziger deutscher Preisträger. Sie wurde von 63 eingegangenen internationalen Bewerbungen auf Platz 2 gewählt. Dabei überzeugten die gute Vernetzung mit den in der Altenhilfe tätigen Institutionen und vor allem die Qualität der Beratung. Durch intensive Gespräche mit den Betroffenen, sehr häufig im Hausbesuch, Angehörigen und anderen besorgten Mitmenschen, wird jeder Fall individuell behandelt und nach den besten Lösungsmöglichkeiten gesucht. Es geht dabei immer darum, eine Balance zu finden zwischen dem Wunsch des Betroffenen nach einem selbstbestimmten Leben und der Akzeptanz der nötigen Unterstützungsangebote

Bayreuths Senioren fühlen sich in ihrer Stadt wohl. Dies ist das Ergebnis einer umfassenden Repräsentativbefragung, die 2007 in Regie der Universität Bayreuth vorgenommen wurde. Die Ergebnisse der Befragung bilden eine wichtige Planungsgrundlage für die städtische Seniorenarbeit der kommenden Jahre. Denn: Was gut ist, kann noch besser werden.

Die Evangelische Familien-Bildungsstätte betreibt in Bayreuth ein Mehrgenerationenhaus. Die Familienbildungsstätte ist eine anerkannte und bewährte Einrichtung der Erwachsenen und Familienbildung. | mehr

Die Bürgerbegegnungsstätte der Stadt Bayreuth ist ein beliebter Treffpunkt für die Generation Plus! Die Tür der Begegnungsstätte steht sowohl für  Einzelgäste als auch – soweit die Kapazität der Räume es gestattet – für zahlreiche Interessengruppen, Vereine und Clubs offen. | mehr

Die meisten Menschen möchten ihr ganzes Leben bis zuletzt in der ihnen vertrauten Wohnung, im eigenen Haus verbringen. Dennoch wird einmal die Frage zu beantworten sein: Was ist, wenn ich pflegebedürftig werde? Krankheit und Gebrechlichkeit können die späten Jahre begleiten. Wie möchte ich dann leben? Wer soll mich versorgen? Worauf möchte ich nicht verzichten? | mehr

Die Pflegeversicherung bietet eine Grundsicherung für Menschen, die pflegebedürftig sind. Sie entlastet die Pflegebedürftigen und ihre Familien. Pflegebedürftig sind Personen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf Dauer in erheblichem Maße der Hilfe bedürfen.
Die Pflegeversicherung übernimmt die Leistungen der Grundpflege in den Bereichen Körperpflege, Ernährung und Mobilität sowie die hauswirtschaftliche Versorgung. Im Pflegeversicherungsgesetz ist eindeutig der Vorrang der häuslichen Pflege vor der stationären Pflege festgelegt. Es berücksichtigt damit den Wunsch der meisten pflegebedürftigen Menschen, in der gewohnten Umgebung bleiben zu wollen.

Wenn die Wohnung für die Durchführung der Pflege nicht geeignet ist, kann die Pflegekasse einen einmaligen Zuschuss für bauliche Anpassungsmaßnahmen bewilligen.
Für die Gewährung von Leistungen sind fünf Pflegegrade vorgesehen. Die Einstufung nimmt der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) vor. Die Pflegekasse ist eng mit der Krankenversicherung verbunden und an sie angegliedert. Sie informiert und berät über ihre Leistungen.

Medizinischer Dienst der Krankenversicherungen in Bayern – Beratungszentrum Bayreuth
Bismarckstraße 13, 95445 Bayreuth
Telefon: 0921 74670
Fax: 0921 7467444

AOK Bayern – Die Gesundheitskasse
Direktion Bayreuth-Kulmbach
Hauptgeschäftsstelle
Friedrich-Puchta-Straße 27, 95444 Bayreuth
Pflegeberater Herr Marco Gräbner
Telefon: 0921 288261
Fax: 0921 28811154
marco.graebner@by.aok.de

Die Betreuungsstelle ist Teil der Abteilung Soziale Dienste des Sozialamtes der Stadt Bayreuth. | mehr

Eine möglichst lange selbständige Haushaltsführung ist bis ins hohe Alter möglich und wird von vielen alten Menschen ausdrücklich gewünscht. Bei Pflegebedürftigkeit sichern ambulante Pflegedienste, auch Sozialstationen genannt, die Versorgung zu Hause. Fachkräfte (Krankenschwestern/-pfleger, Altenpfleger/ innen) übernehmen Grund- und Behandlungspflege nach Anordnung des Arztes. Dadurch können kranke und alte Menschen möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung bleiben. | mehr

In der anhängenden PDF-Datei finden Sie die in Bayreuth tätigen Wohlfahrtsverbände mit den zuständigen Rufnummern und Adressen.

Die Stadt Bayreuth führt seit 1994 Fahrten in die Städtepartnerregionen durch. Diese werden vom Seniorenamt organisiert und finden einmal jährlich statt. Ziele sind unter anderem das französische Annecy, das österreichische Burgenland und das italienische La Spezia. | mehr

Kompaktinfo: Der Seniorenwegweiser

Der Seniorenwegweiser enthält zahlreiche Fachinformationen und Anregungen zum Thema Lebensgestaltung im Alter. Außerdem finden sich dort sämtliche Ansprechpartner, bei denen Senioren und ihre Angehörigen Hilfe finden. Darüber hinaus werden Einrichtungen und Projekte, die Bayreuth als besonders seniorenfreundliche Stadt auszeichnen, wie beispielsweise der Seniorenbeirat oder das Seniorensiegel, vorgestellt.

Stadt Bayreuth – Seniorenamt
Neues Rathaus
Luitpoldplatz 13, 95444 Bayreuth
Telefon: 0921 251604
Fax: 0921 251350
E-Mail: seniorenamt@stadt.bayreuth.de

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung